Zunächst nur in den USA: Amazon Alexa erkennt Nutzer anhand der Stimme

1

Amazons digitale Assistentin Alexa kann Nutzer jetzt anhand ihrer Stimme unterscheiden. Vorerst steht die Funktion allerdings nur in den USA zur Verfügung.

Google Home, das Konkurrenzprodukt zum Amazon Echo Lautsprecher, unterscheidet mit der Multi-User-Funktion bereits heute unterschiedliche Nutzer anhand der Stimme. Zumindest in den USA beherrscht jetzt auch Alexa die Stimmerkennung. Die verschiedenen Personen im Haushalt müssen vorab angelernt werden und dafür jeweils zehn Traings-Sätze einsprechen.

Alexa antwortet anschließend personenbezogen auf Fragen wie „Alexa, welche Termine stehen heute an?“. Die Musikfunktion unterstützen ebenfalls mehrere Personen und kann so die jeweiligen musikalischen Vorlieben und Playlists berücksichtigen. Beim Einkaufen entfällt die Pin-Abfrage, stattdessen wird der Nutzer anhand seiner Stimme identifiziert.

Amazon hat bislang keine Angaben dazu gemacht, wann die Stimmerkennung auch für deutschsprachige Alexa-Nutzer zur Verfügung stehen wird.

Letzte Aktualisierung am 21.08.2018 um 23:44 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Video: Amazon Alexa Voice Profiles

Teilen

1 Kommentar

  1. Pingback: Actions on Google: Der deutsche Google Assistant wird smarter - housecontrollers

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf "Gratis anfordern" bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und weitere Elektronik-Themen.
close-link