Search for:

Wer heute verschiedene Sprachassistenten nutzen möchte, benötigt mehrere Endgeräte, die den jeweiligen Dienst unterstützen. Wenn es nach Amazon geht, soll sich das in Zukunft ändern.

Der Konzern aus Seattle will mit gemeinsam mit einer Allianz aus über 30 Unternehmen dafür sorgen, dass künftig mehrere Sprachassistenten parallel auf einem Gerät genutzt werden können. So könnte beispielsweise ein Amazon Echo-Lautsprecher dafür genutzt werden, den Sprachassistenten Cortana von Microsoft oder den digitalen Assistenten von BMW zu verwenden – einfach, indem das Codewort für den jeweiligen Dienst dem Sprachbefehl vorangestellt wird.

Diese Unternehmen haben sich der Initiative angeschlossen.

Zu den Mitgliedern der Allianz gehören beispielsweise Microsoft, BMW, Spotify, Bose, Sonos und Sony. Aus Verbrauchersicht ist die Initiative sicherlich wünschenswert, schließlich würde sich der Funktionsumfang eines smarten Lautsprechers deutlich erhöhen. Die Freude wird allerdings schnell getrübt, denn Apple (Siri), Google (Google Assistant) und Samsung (Bixby) haben sich der Allianz zumindest bislang nicht angeschlossen – dabei sind diese Unternehmen neben Amazon zumindest hierzulande die relevanten Anbieter von Sprachassistenten.

Mit einem Echo-Lautsprecher Siri bitten, eine eingetroffene iMessage vorzulesen? Daraus wird wohl vorerst leider nichts.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf „Gratis anfordern“ bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und ähnliche Themen (z.B. Haussicherheit). Des Weiteren bist Du damit einverstanden, dass Deine Daten und Dein Nutzungsverhalten (Zeitpunkt des Öffnens, Klicks auf Links etc.) durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter und Personalisierung zu erstellen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst oder uns eine E-Mail schickst (mail@vantica.de). Mit dem Widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletter wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking für die Zukunft widerrufen.
close-link