CES 2018: Google erweitert Smart Home-Fähigkeiten des Google Assistant

0

Auf den Spuren von Alexa: Google hat heute eine Übersichtsseite mit den Verfügbaren Actions (Erweiterungen) für den Google Assistant gestartet und die Smart Home-Fähigkeiten des Assistenten ausgebaut.

Während sich Amazon Alexa mit so genannten Skills um neue Funktionen erweitern lässt, hat Google die entsprechenden Erweiterungen Actions getauft (siehe auch: „Actions on Google: Der deutsche Google Assistant wird smarter“). Einmal aktiviert, erweitern sie den Funktionsumfang der Google Home Lautsprecher. Die Actions lassen sich zudem mit kompatiblen Android-Smartphones und mit Googles Messenger Allo nutzen.

Auf der neuen Übersichtsseite Google Assistant Explore können sich Anwender jetzt über die zur Verfügung stehenden Actions informieren – bislang stand die Seite nur in einer englischsprachigen Version zur Verfügung.

Google hat außerdem die Smart Home-Möglichkeiten des Google Assistant ausgebaut. Künftig soll der digitale Assistent neben Zwischensteckern, Heizungen und der Beleuchtung auch Waschmaschinen, Spülmaschinen und Überwachungskameras ansteuern können. Zunächst müssen die Hersteller allerdings die dafür notwendigen Actions programmieren. Aktuell werden in der Smart Home-Kategorie der Assistant Explore-Seite lediglich sieben Actions von TP-Link, Honeywell, Philips Hue, SmartThings, Digitalstrom, Nuki und LaMetric Time gelistet. Amazon hat hier (momentan) noch einen deutlichen Vorsprung: In der Smart Home-Kategorie des Alexa Skill-Katalogs stehen momentan 211 Skills zur Verfügung.

Teilen

Beitrag kommentieren