Google Home kommt im Sommer nach Deutschland und lernt telefonieren

3

Der Heimassistent Google Home wurde bereits im vergangenen Jahr auf der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellt, hat es aber bislang nicht nach Deutschland geschafft. Das soll sich in diesem Sommer ändern.

Während Amazon seine Echo-Lautsprecher in Deutschland bereits seit September vergangenen Jahres verkauft, lässt Googles Heimassistent bislang auf sich warten. Gestern hat Google auf der diesjährigen Google I/O bekanntgegeben, dass Google Home hierzulande ab dem Sommer erhältlich sein wird. Bislang ist der Heimassistent lediglich in USA und kurzem in Großbritannien erhältlich.

Google Home mit Telefoniefunktion und “Visual Responses”

Unterdessen hat Google die Zeit genutzt und dem Assistenten einige neue Funktionen spendiert. So kann Home künftig auch für Telefonate und als Bluetooth-Lautsprecher genutzt werden. Mit der ebenfalls neuen Funktion “Visual Responses” werden beispielsweise Termine über einen Chromecast-Stick auf dem Fernseher eingeblendet oder Google Maps Routen automatisch auf ein Smartphone übertragen. Neu ist zudem die Möglichkeit, den Streamingdienst Spotify auch in der Gratisversion zusammen mit Google Home nutzen zu können.

Hinsichtlich des Funktionsumfangs befindet sich Google zur Zeit in einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Amazon. Das Handelsunternehmen aus Seattle hat erst kürzlich mit dem Echo Show einen neuen Alexa-Lautsprecher vorgestellt, der mit einem Display ausgestattet ist. Genau wie Google hat Amazon zudem erst vor wenigen Tagen eine Telefoniefunktion für seine Lautsprecher angekündigt. Bei Apple scheint man unterdessen den Startschuss des Rennens verpasst zu haben – zuletzt häufen sich allerdings die Gerüchte, dass Cupertino bald einen “Siri-Lautsprecher” vorstellen wird.

Google Home: Das sind die Smart Home-Partner

Smart Home-Anwender dürften sich über die hohe Anzahl an Smart Home-Lösungen freuen, die mit Google Home kompatibel sind. Zu den wichtigsten Partnern, die auch hierzulande bekannt sind, zählen Philips Hue, Wemo, Ifttt, D-Link, Nest, iRobot, Lifx, Logitech und Osram Lightify (vollständige Übersicht).

Preis und Verfügbarkeit

Google Home soll ab diesem Sommer hierzulande erhältlich sein. Ein Datum für den Verkaufsstart liegt ebensowenig vor wie der Verkaufspreis. In den USA wird Google Home für 130 US-Dollar angeboten, weshalb wir von einem Verkaufspreis von über 120 Euro ausgehen.

Herstellervideo: Neue Funktionen für Google Home

Teilen:

3 Kommentare

  1. Pingback: Konkurrenz für Amazon Echo: Wann bringt Apple den Siri-Lautsprecher? - housecontrollers

  2. Pingback: Studie beleuchtet Smart Home Trends: Sicherheit hat Priorität - housecontrollers

  3. Pingback: Amazon Echo und Co.: Smarte Lautsprecher werden zum Milliardengeschäft - housecontrollers

Beitrag kommentieren

Dein Smart Home Newsletter – jetzt gratis anfordern!

Erhalte einmal pro Monat die wichtigsten Smart Home News und Testberichte.

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.