Sensordrone: Jede Menge Sensoren für das Smartphone

0

Sensordrone ist ein kompaktes Gerät, das mit allerhand Sensoren ausgestattet ist und die Messwerte via Bluetooth an ein Smarthone senden kann. Der Hesteller hat das Produkt erfolgreich über die Plattform Kickstarter finanziert und verkauft das Multisensoren-Gerät jetzt für 199 Dollar über die eigene Website.

sensordrone

Sensordrone misst Gas, Alkohol, die Temperatur, die Helligkeit und vieles mehr (klicken für eine größere Ansicht)

Der Funktionsumfang des kleinen Geräts kann sich sehen lassen. Konkret ist Sensordrone mit folgenden Sensoren ausgerüstet:

  • zwei Gasmeser zur Erkennung von Kohlenmonoxid, Alkohol und einige giftige Gasee
  • ein berührungsloser Infrarot-Temperaturmesser,
  • ein Feuchtigkeitsmesser
  • ein Drucksensor
  • ein Sensor zur Messung der Helligkeit und Farbintensität
  • ein Näherungsschalter, mit dem sich Leitungen oder Balken in der Wand finden lassen

Wer trotz allem noch einen Sensor vermisst, kann den Funktionsumfang des Geräts über einen Eingang für externe Sensoren erweitern. Darüber hinaus ist Sensordrone mit zwei programmierbaren LEDs ausgestattet.

sensordrone2

Das Multisensorengerät ist kaum größer als ein Autoschlüssel (klicken für eine größere Ansicht)

Sensordrone verbindet sich via Bluetooth 2.1 und 4.0 mit Android-Smartphones (ab der Version 2.2 Froyo). Außerdem werden iOS-Geräte mit Bluetooth 4.0 unterstützt (beispielsweise das iPhone 4S, das iPhone 5 und das iPad 3). Der Hersteller bietet auf seiner Website kostenlose Apps sowohl für Android als auch für iOS an.

Die Entwickler stellen das Produkt und mögliche Anwendungsgebiete in dem folgenden Video vor:

Weiterführende Links

Alternativen zu Sensordrone

Wimoto ist ein Gerät, das ebenfalls mit verschiedenen Sensoren ausgerüstet ist und die Messwerte – genau wie Sensordrone – mittels Bluetooth auf Smartphones überträgt. Der Funktionsumfang, beziehungsweise die Anzahl der Sensoren, ist deutlich geringer – dafür ist der Preis von einem Wimoto mit 40 Dollar aber auch günstiger.

Wer lediglich die Temperatur und das Wetter überwachen möchte, kann zudem einen Blick auf die Netatmo Wetterstation werfen, die wir kürzlich in einem ausführlichen Testbericht vorgestellt haben.

Teilen

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf "Gratis anfordern" bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und weitere Elektronik-Themen.
close-link