Search for:

Mit Version 2.6.7 der iHaus App lassen sich die appgesteuerten Saugroboter Roomba von iRobot in das Smart Home einbinden. Außerdem haben die Entwickler die Integration der Netatmo Wetterstation verbessert.

Die iHaus-App unterstützt jetzt die Roomba-Modelle 676, 896, 966 und 980 und ermöglicht beispielsweise die Sprachsteuerung der Saugroboter über den Google Assistant oder Alexa sowie die Einbindung in bestehende Szenen. Praktisch dürfte im Alltag etwa die „Leaving-Home Szene“ sein, mit der beim Verlassen des Hauses die Raumtemperatur gesenkt, das Licht aus und der Saugroboter eingeschaltet wird. Die Szene lässt sich über die iHaus-App, per Sprachbefehl oder automatisch beim Verriegeln eines Nuki Türschlosses aktivieren.

Darüber hinaus haben die Entwickler die Integration der Netatmo Wetterstation ausgebaut. Mit dem Update der iHaus-App lassen sich jetzt alle Geräte der Wetterstation, also auch der Regenmesser und der Windmesser, sowie die Netatmo Heizkörperthermostate verwalten und automatisieren. Alle Messwerte stehen als Auslöser für Szenen in der App zur Verfügung. So kann beispielsweise das Innenmodul der Wetterstation genutzt werden, um ab einer bestimmten Raumtemperatur automatisch die vernetzte Markise herunterfahren zu lassen.

iHaus ist mit zahlreichen Smart Home-Produkten, wie beispielsweise Philips Hue, Sonos, Belkin Wemo, Tado und Lifx kompatibel. Die iHausApp kann kostenlos für iOS und Android heruntergeladen werden. Lediglich für die Integration von KNX ist ein In-App-Kauf erforderlich. Wer sein Smart Home mit iHaus auch von unterwegs steuern möchte, muss die App im 24/7 Server-Modus auf einem Gerät installieren (zum Beispiel einem ausrangierten iPad, iPod, iPhone oder Android Device). Weitere Informationen findet ihr unter iHaus.de.

P.S.: Hast Du Fragen zum Thema Smart Home? In unserem Forum kannst Du Dich mit anderen Anwendern austauschen. Jetzt gleich kostenlos im Smarthomeforum.de registrieren!

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren