Search for:

Laut der International Data Corporation (IDC) Worldwide Quarterly Smart Home Device Tracker wurden im ersten Quartal 2019 weltweit 168,6 Millionen Smart Home-Geräte versandt – 37,3% mehr als im Vorjahr.

Getrieben wird das Marktwachstum laut den Analysten durch die wachsende Akzeptanz von vernetzten Geräten im Haushalt, wie Smart Speaker, Smart TVs, Überwachungskameras und Türklingeln.


Den größten Zuwachs verzeichnete im Quartal der weltweite Versand von Smart Speakern (einschließlich Smart Displays): 23,2 Millionen Sendungen mit Geräten wie dem Amazon Echo, Google Home oder dem Siri HomePod zählten die Analysen – 133,9% mehr als im Vorjahr. Amazon war in dieser Gerätekategorie mit einem Absatz von 5,1 Millionen Einheiten im ersten Quartal 19 marktführend. Google behauptete unterdessen mit 4,1 Millionen Einheiten den zweiten Platz. Auf den weiteren Plätzen folgt ein Trio chinesischer Unternehmen: Alibaba, Baidu und Xiaomi.

Jitesh Ubrani, Research Manager für IDC Mobile Device, äußert sich zu den Entwicklungen in der Smart Speaker-Gerätekategorie:

„Die Entwicklung von smarten Lautsprechern und in jüngster Zeit von smarte Displays hat dazu beigetragen, den Smart Home Markt zugänglicher zu machen als je zuvor. Sowohl Amazon als auch Google haben ihre Assistenten weiter verbessert und die Klebrigkeit bei den Verbrauchern verbessert.

Dies hat zwar Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes aufgeworfen und beide Unternehmen veranlasst, Funktionen zum Schutz der Privatsphäre zu implementieren, aber in begrenztem Umfang auch eine Öffnung für andere Plattform- und Gerätehersteller geschaffen, um ein privates Smart Home Erlebnis anzubieten und einen Teil des Marktes zu erobern.“

Wie in den vergangenen Monaten publik wurde, erhalten Mitarbeiter/innen von Amazon, Google und Apple Zugriff auf einen Teil der von den Sprachassistenten erstellten Aufnahmen, um die Spracherkennung zu verbessern. Auf die massive Kritik von Datenschützern haben die Hersteller mit neuen Funktionen zum Schutz der Privatsphäre reagiert. So lassen sich bei Amazons Sprachassistentin Alexa beispielsweise mit dem Befehl „Alexa, lösche alles, was ich heute gesagt habe“ die an diesem Tag erstellten Aufnahmen löschen (siehe hierzu auch „Amazon Alexa nutzen und die Privatsphäre (bestmöglich) schützen“).

Die Analysten gehen weiter davon aus, dass sich das Wachstum bei smarten Lautsprechern und Displays auf einen einstelligen Prozentsatz verlangsamt und im Jahr 2023 nur ein Wachstum von 4,7 % gegenüber dem Vorjahr verzeichnen wird, da andere Geräte wie Fernseher, Thermostate oder Lampen damit beginnen, die Funktionalität intelligenter Lautsprecher zu integrieren.

Über das erste Quartal hinaus erwartet IDC, dass der globale Smart Home Markt bis Ende 2019 840,7 Millionen Einheiten erreichen und bis 2023 auf 1,46 Milliarden Einheiten wachsen wird, bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 14,9%.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 um 11:14 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf „Gratis anfordern“ bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und ähnliche Themen (z.B. Haussicherheit). Des Weiteren bist Du damit einverstanden, dass Deine Daten und Dein Nutzungsverhalten (Zeitpunkt des Öffnens, Klicks auf Links etc.) durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter und Personalisierung zu erstellen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst oder uns eine E-Mail schickst (mail@vantica.de). Mit dem Widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletter wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking für die Zukunft widerrufen.
close-link