Search for:

Im vergangenen Jahr ist die Smart Home-Plattform Conrad Connect von Conrad Electronic online gegangen. Jetzt verkündet das Unternehmen neue Partnerschaften mit Amazon Echo, GreenIQ und tado.

Licht anschalten, Alarmanlage einstellen, Jalousien schließen – diese weitere Befehle können bei Conrad Connect nun Dank der Unterstützung der Amazon Echo Lautsprecher, beziehungsweise der digitalen Assistentin Alexa, mit der Stimme gesteuert werden. Außerdem sind ab sofort die GreenIQ Smart Garden Hub Teil der Smart Home-Plattform des Elektronikhändler. Durch die Verbindung der smarten Gartensensoren von GreenIQ mit dem Dashboard von Conrad Connect können beispielsweise Bewässerungszyklen festgelegt und Wetterdaten zur Steuerung des Smart Homes genutzt werden.

Ab sofort ist es außerdem möglich, die Heizungssteuerungs-Produkte von tado mit Conrad Connect zu verknüpfen. So kann etwa das Licht an die Temperatur angepasst oder die Heizung automatisch heruntergeregelt werden, wenn ein Fenster geöffnet ist.

Zu den weiteren Geräten, die mit Conrad Connect kompatibel sind, zählen beispielsweise Logitech Harmony, Netatmo, Philips Hue, Osram Lightify, Myfox und Devolo Home Control. Google Home, Nest und Digitalstrom stehen auf der Roadmap des Herstellers und sollen ebenfalls bald integriert werden.

Mehr Informationen über das System von Conrad gibt es auf der Conrad Connect Website.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren