Search for:

Ab sofort sind Echo Link und Echo Link Amp auch hierzulande erhältlich. Mit den Geräten lassen sich bestehende HiFi-Anlagen über Alexa an Streaming-Dienste anbinden.

Echo Link wird an einen Receiver, Verstärker oder direkt an Aktivlautsprecher angeschlossen – entweder über den analogen, optischen oder den koaxialen Audioausgang. Der Link ist zudem mit einem Line-Ausgang für Subwoofer sowie eine verstärkte 3,5 mm Klinkenbuchse für Kopfhörer ausgestattet. Über seine analogen, optischen und koaxialen Eingänge kann das Gerät auch Musik von anderen Audiokomponenten wie CD-Player oder einem verstärktem Plattenspieler wiedergeben.

Amazon Echo Link

Echo Link AMP mit Verstärker


Echo Link Amp besitzt die gleichen Funktionen wie der Echo Link, verfügt aber darüber hinaus über einen integrierten Stereoverstärker mit einer Leistung von 60W pro Kanal und separaten Anschlüssen für den rechten und linken Kanal zur Anbindung passiver Lautsprecher.

Sofern der Echo Link oder der Echo Link Amp in der Alexa-App als bevorzugter Lautsprecher in einer Smart Home-Gruppe konfiguriert ist, können Anwender Alexa über ein anderes Echo-Gerät in derselben Gruppe dazu auffordern, Musik zu spielen oder die Lautstärke aufzudrehen. Wichtig zu wissen: Die beiden Link-Geräte besitzen kein integriertes Mikrofon und sind somit auf ein anderes Alexa-Gerät, wie beispielsweise einem Echo Dot oder einem Echo Show, angewiesen, um Sprachbefehle entgegenzunehmen.

Amazon Echo Link AMP mit Stereoverstärker

Durch die Anbindung an Echo Link oder Echo Link Amp ist außerdem eine Integration der Audioanlage in eine Multiroom-Musikgruppe möglich. Damit lässt sich gestreamte Musik in mehreren Räumen oder im gesamten Haus auf Echo-Lautsprechern synchron wiedergeben. Mit den neuen Geräten konkurriert Amazon unmittelbar mit den Herstellern von Multiroom-Lautsprechern, wie beispielsweise Sonos.

Echo Link ist sofort für rund 200 Euro bei Amazon erhältlich*. Der Echo Link Amp kann bereits für rund 300 Euro bei Amazon bestellt werden*, die Auslieferung erfolgt aber erst ab dem 25. April.

Update (11.04.2019): Techstage hat einen ausführlichen Testbericht über den Amazon Echo Link Amp veröffentlicht und folgendes Fazit gezogen:

Wer sich bisher über Qualitätsverluste bei der Audio-Übertagung via Klinkenkabel oder Bluetooth vom Echo-Gerät an die HiFi-Anlage geärgert hat, könnte mit dem Amazon Echo Link Amp glücklich werden. Denn er erweitert nicht nur die Anschlussmöglichkeiten und verbessert die analoge Audio-Ausgabe. Er bietet neben dem fast baugleichen Echo Link Amp als einziges Echo-Gerät auch digitale Ausgänge. Dazu ist er wertig verarbeitet und sieht schick aus. 

Mängel sehen wir bei der Integration in das Echo-Ökosystem. So ist die Sprachsteuerung unnötig umständlich und am Link angeschlossenen Audioquellen wie CD- oder Plattenspieler spielen nicht zusammen mit anderen Echo-Lautsprechern. Außerdem vermissten wir neben einer Fernbedienung eigene Mikrofone – so ist immer eine Alexa-fähiges Echo-Gerät für den vollen Funktionsumfang nötig.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 18.10.2019 um 16:45 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon


Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf „Gratis anfordern“ bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und ähnliche Themen (z.B. Haussicherheit). Des Weiteren bist Du damit einverstanden, dass Deine Daten und Dein Nutzungsverhalten (Zeitpunkt des Öffnens, Klicks auf Links etc.) durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter und Personalisierung zu erstellen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst oder uns eine E-Mail schickst (mail@vantica.de). Mit dem Widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletter wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking für die Zukunft widerrufen.
close-link