Gigaset bringt Starterkit zur Heimüberwachung

1

Gigaset, der bekannte Hersteller von schnurlosen Telefonen, bringt eine auf dem DECT-Standard basierende Überwachungslösung unter der Marke „Gigaset Elements“ auf den Markt. Das ab sofort erhältliche Paket „Gigaset Elements safety starter kit“ enthält die benötigte Basisstation „base“, einen Türsensor und einen Bewegungsmelder.

Gigaset Elements safety starter kit

Gigaset Elements safety starter kit

Die Basistation „base“ wird per Netzwerkkabel mit dem heimischen Netzwerk verbunden. Die Kommunikation zwischen den Sensoren für Türen und Fenstern mit der Basistation erfolgt über den bekannten DECT-Standard, also vergleichbar mit einem schnurlosen Telefon. Die Verbindungen sind dabei durch Nutzung von DECT 128bit AES verschlüsselt.

Sensoren und Aktoren

Aktuell sind 3 Sensoren und ein Aktor erhältlich, die natürlich auch eine Erweiterung des Starterkits ermöglichen – Weitere sind geplant:

  • Bewegungssensor (im Starterkit enthalten)
  • Türsensor (im Starterkit enthalten)
  • Fenstersensor
  • Sirene

Die Reichweite der Funk-Sensoren beträgt in Gebäuden bis zu 50 Metern, im Freien bis zu 300 Metern. Die einzelnen Sensoren werden über eine Batterie mit Strom versorgt, die nach Angaben des Herstellers für eine Betriebsdauer von bis zu 2 Jahren sorgt.
Die Sirene kann einfach in eine Steckdose gesteckt werden und wird so mit Strom versorgt, Batterien sind für die Sirene nicht erforderlich.

Gigaset Elements Sirene

Gigaset Elements Sirene

Funktionen

Über eine Android und iOS-App kann der Zustand des Systems unterwegs geprüft werden – Alarmmeldungen werden ebenfalls direkt auf das Smartphone geleitet:

„All is good“ – Status des Systems allgemein über die App erkennbar
„Verdacht auf Einbruch“ – Push-Nachricht oder E-Mail, wenn die Türe gewaltvoll geöffnet wurde
„Homecoming“ – Push-Nachricht oder E-Mail, wenn jemand nach Hause kommt

Verfügbarkeit und Preise

Das Starterset (also Basisstation, Bewegungsssensor und Türesensor) kostet 199.- im Onlineshop von Gigaset Elements. Einzeln ist die Basisstation aktuell nicht bestellbar, es muss als in jedem Fall zunächst das Starterset gekauft werden.
Zusätzliche Sensoren und die Sirene können für 49.- pro Stück bestellt werden.

Weitere Informationen

 

Teilen:

1 Kommentar

  1. Pingback: Test: Smarthome-Systeme und die (fehlende) Sicherheit - housecontrollers - housecontrollers

Beitrag kommentieren

Dein Smart Home Newsletter – jetzt gratis anfordern!

Erhalte einmal pro Monat die wichtigsten Smart Home News und Testberichte.

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.