Testbericht: Belkin WeMo Switch + Motion

16

In den letzten Tagen haben wir uns ausgiebig mit dem Belkin „WeMo Switch + Motion“ beschäftigt, der schon eine ganze Weile auf dem Markt ist. Es handelt sich dabei um eine per WLAN und App fernsteuerbare Steckdose („Switch“), die man mit einem Bewegungsmelder („Motion“) koppeln kann.

WeMo witch + Motion

WeMo switch + Motion, Foto: Belkin

Diese Kombination ermöglicht in Verbindung mit der App verschiedene Szenarien. Man kann so z.B. eine Lampe beim Betreten eines Raumes automatisch einschalten lassen, oder unabhängig von einer Bewegung zu bestimmten Zeiten ein- und wieder ausschalten lassen.

Das Ganze lässt sich neuerdings auch mit dem Webservice IFTTT („If this then that“) kombinieren – so können Aktionen (z.B. „Licht aus“ oder „Kaffeemaschine an“) durch verschiedene „Online-Trigger“ ausgelöst werden – Beispielweise per E-Mail, Twitter oder Facebook. Wenn der WeMo-Switch aktiviert wird, lässt sich dieses Event auch bei Google Drive oder Dropbox dokumentieren – es gibt hier wirklich viele Kombinationsmöglichkeiten.

ifttt Beispiele

ifttt Beispiele

Installation und Einrichtung

Die Installation der beiden Geräte (Steckdose und Bewegungsmelder) ist einfach:

  1. Geräte in die Steckdose
  2. Per iOS-App mit dem WLAN der Steckdose bzw. des Bewegungsmelders verbinden
  3. Heimisches WLAN in der App auswählen und WLAN-Kennwort eingeben – das Kennwort wird dabei an das Gerät übergeben
  4. Das Gerät startet neu und meldet sich im WLAN an
WeMo iOS-App Übersicht

WeMo iOS-App Übersicht

Soweit die erste Einrichtung. Der WeMo-Switch lässt sich nun per App ein- und ausschalten und der Bewegungsmelder signalisiert in der App, wenn im überwachten Raum eine Bewegung erkannt wurde. Man kann nun direkt über die iOS-App Regeln anlegen – ein Webinterface gibt es nicht.

Screenshot: WeMo iOS-App

WeMo iOS-App – Regeln

Testbetrieb

Nach der Einrichtung und den ersten Tests mussten wir leider feststellen, dass die Sache einen Haken hat: Zieht man die Geräte aus der Steckdose und will sie an anderer Stelle (oder in der gleichen Steckdose) wieder in Betrieb nehmen, finden beide Geräte das WLAN-nicht mehr bzw. können keine Verbindung mehr herstellen. Es ist uns trotz mehrfacher Versuche mit viel Geduld nicht gelungen die Geräte nach der Einrichtung und anschließendem aus- und einstecken wieder in Betrieb zu nehmen. Erst nach einem vollständigen Reset und der anschließenden Neueinrichtung funktioniert der Switch und der Bewegungsmelder wieder. Eine instabile WLAN-Verbindung seitens des routers kann hierfür nicht die Ursache sein, da das Problem selbst in dem Raum auftritt, in dem der Router steht – andere Geräte haben allerdings auch nie Verbindungsprobleme.
Eine kurze Recherche im Netz brachte leider nicht die erhoffte Lösung – unsere Probleme treten wohl („Verliert ständig die Verbindung“, „Instabil“ […]) häufiger auf.

Alternativen und Fazit

AVM bietet mit dem „Fritz! Powerline 564e“ ebenfalls eine per Netzwerk fernsteuerbare „Steckdose“ an, die allerdings auch als WLAN-Repeater, Powerline- und LAN-Bridge betrieben werden kann. Eine Kombination mit IFTTT ist hier allerdings nicht möglich.
Unsere bisherigen Tests dieses Adapters verliefen allerdings leider ähnlich ernüchternd wie die der beiden Belkin-Geräte. Auch hier scheint es noch einige Firmware-Probleme zu geben, da sich das Webinterface des Adapters nach dem Wechsel der Betriebsart zu „WLAN-Repeater“ z.B. nicht mehr aufrufen lässt (AVM will dieses Problem durch ein Firmware-Update lösen).

Unser Fazit nach dem Test

Gerade die Möglichkeit der Verbindung der WeMo-Lösung mit IFTTT und dem Bewegungsmelder eröffnet viele Anwendungsszenarien. Auch die einfache Ersteinrichtung hat uns gut gefallen – die fehlende Android-App (nur eine Beta-Version mit wenig Funktionen verfügbar) und die offensichtlichen Firmware-Probleme sollten allerdings schnell gelöst werden.

Wer eines der Geräte kaufen möchte sollte aus unserer Sicht noch etwas warten bis die Hersteller Belkin bzw. AVM die Probleme durch Software-Updates beheben.

### Update 27.07.2013
Wir haben beide Geräte erneut getestet und konnten feststellen, dass die Probleme offenbar durch Firmwareupdates gelöst wurden.

 

Teilen:

16 Kommentare

  1. Pingback: Ivee Sleek – per Sprachkommando (auch) das smarthome steuern - housecontrollers

  2. Pingback: Belkin WeMo: Android App veröffentlicht und ein neuer Testversuch - housecontrollers

  3. Pingback: WLAN-fähige 6fach Steckdose von Energenie - housecontrollers

  4. Pingback: Fünf Geschenkideen für das Smarthome - housecontrollers

  5. Pingback: Hausautomatisierung von Belkin: Lichtschalter kann über WLAN gesteuert werden - housecontrollers

  6. Pingback: App- und Firmware-Update für Belkin WeMo - housecontrollers

  7. Pingback: Schutz vor Einbrechern: 3 Produkte für ein sicheres zu Hause - housecontrollers

  8. Pingback: Schutz vor Einbrechern: Produkte für ein sicheres Zuhause - housecontrollers

  9. Pingback: Cubesensors im Test: Mit Sensoren das Raumklima verbessern - housecontrollers

  10. Pingback: Yonomi: Eine App für das ganze Smarthome - housecontrollers

  11. Pingback: CES 2015: Neue Sensoren für Smarthome-Lösung Wemo - housecontrollers

  12. Pingback: Update für Amazon Echo: Smarter Lautsprecher steuert jetzt Belkin WeMo und Philips Hue - housecontrollers

  13. Pingback: Smarter WLAN-Rauchmelder: Nest Protect 2. Generation bei Amazon erhältlich - housecontrollers

  14. Pingback: Philips Hue Go im Test: Smarte Leuchte zum Mitnehmen - housecontrollers

  15. Pingback: Flic: Ein Button für das Smarthome - housecontrollers

  16. Pingback: Myfox Alarmanlage mit IFTTT-Integration - housecontrollers

Beitrag kommentieren

Dein Smart Home Newsletter – jetzt gratis anfordern!

Erhalte einmal pro Monat die wichtigsten Smart Home News und Testberichte.

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.