Roborock hat heute seinen neuen Saug- und Wischroboter Roborock S6 MaxV vorgestellt. Die Neuvorstellung nutzt neben der Laser-Navigation zwei Kameras, um Hindernisse noch besser zu erkennen.

Aktuelle Saugroboter wie der von uns kürzlich getestete Ecovacs Deebot Ozmo 950 erstellen einen virtuellen Grundriss der Etage und navigieren anschließend zielsicher durch die Wohnung. Während größere Objekte wie Stühle oder Schränke zuverlässig erkannt und umfahren werden, können kleinere Hindernisse wie Schuhe, Futterschüsseln oder Spielzeug nach wie vor zu Problemen führen, da sie von dem Laserscanner nicht immer erfasst werden.

Roborock hat seinen heute vorgestellten Saugroboter S6 MaxV deshalb neben dem Laserscanner mit einer Stereo-Kamera versehen. Ausgestattet mit einem Qualcomm APQ8053-Prozessorchip und basierend auf einer Deep-Learning-Architektur soll der Roboter in der Lage sein, Hindernisse ab einer Breite von fünf Zentimeter Höhe und drei Zentimeter Breite zu erkennen und zu vermeiden. Dank einer Infrarotfunktion soll die Objekterkennung auch bei Dunkelheit funktionieren.

Saugroboter mit Objekterkennung
Roborock S6 MaxV: Mit Hilfe der zwei Kameras soll der Saugroboter sogar Hinterlassenschaften von Haustieren erkennen.

Anzeige

Bis zu 31% Rabatt: Rasenmähroboter deutlich günstiger

Laut dem Hersteller wurde die Künstliche Intelligenz mit tausenden von Bildern trainiert und soll fortlaufend verbessert werden. Mögliche Bedenken hinsichtlich des Datenschutz adressiert Roborock recht offensiv: Der Hersteller betont, dass die aufgezeichneten Fotos weder lokal auf dem Gerät, noch in der Cloud gespeichert werden.

Wie zuverlässig die Objekterkennung itatsächlich funktioniert, wird die Praxis zeigen. Neben Roborock will übrigens auch das Unternehmen Ecovacs einen Saugroboter auf den Markt bringen, der mit Hilfe einer Künstlichen Intelligenz Hindernisse besser erkennen soll (siehe dazu: Ein Saugroboter, der nie wieder die Socken frisst? Diese Entwicklungen sollen die Haushaltshelfer verbessern).

Die Saugleistung des Roborock S6 MaxV liegt bei 2500 pa und die Akkulaufzeit bei bis zu drei Stunden. Das Gerät ist in der Lage, die Grundrisse mehrerer Etagen abzuspeichern, um sie effizient zu reinigen.

Roborock S6 MaxV: Preis und Verfügbarkeit

Der neue Premium-Saugroboter aus dem Hause Roborock wird voraussichtlich ab Ende Juni in den Handel kommen und rund 650 Euro kosten. Weitere Informationen finden sich auf der Website des Herstellers.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

close-link