Lenovo baut nicht nur Notebooks, sondern neuerdings auch Saugroboter. Mit dem T1 hat das Unternehmen jetzt ein Gerät mit Laserscanner und (optionaler) Absaugestation auf den Markt gebracht.

Der Robot Vacuum T1 kann saugen, wischen oder beide Reinigungsfunktionen kombinieren. Der Saugroboter ist mit einem 5200mAh starken Li-Ionen-Akku ausgestattet, der laut dem Hersteller eine Reinigungszeit von bis zu 150 Minuten ermöglichen soll.

Für die Navigation im Raum greift das Gerät auf 29 Sensoren zurück. Ein LDS-Laser-Scanner soll die Entfernung zu Hindernissen genau berechnen, damit der Saugroboter rechtzeitig abbremsen kann.

Der Lenovo T1 ist in den Farben weiß und gold gehalten. Die Absaugestation gibt es nur in der teureren Pro-Variante.

Anzeige

Bis zu 31% Rabatt: Rasenmähroboter deutlich günstiger

Insgesamt 29 Sensoren sorgen für die Steuerung und Orientierung im Raum. Lenovo verbaut eine LDS-Laser-Navigation, die es dem Robot Vacuum T1 ermöglicht, die Entfernung zu Hindernissen genau zu berechnen. Treppenstufen sollen zuverlässig erkannt und kleinere Hindernisse wie Türschwellen oder Kabel überwunden werden. Die Steuerung ist mit einer Smartphone-App oder mit Sprachbefehlen (Amazon Alexa und Google Assistant) möglich.

Der Wassertank des T1 fasst 110 Milliliter und der Staubbehälter 400 Milliliter. Wer letzteren nicht so oft leeren möchte, kann zu der Pro-Variante greifen, die gegen Aufpreis eine Ladestation mit integrierter Absaugestation bietet.

Lenovo T1: Preis und Verfügbarkeit

Der Lenovo T1 ist für rund 370 Euro bei Cyberport erhältlich*. Die Pro-Variante des Saugroboters mit Absaugestation verkauft der Händler für rund 480 Euro*. Zum Vergleich: Der Ecovacs Deebot 950, der in unseren Testberichten bislang die beste Figur gemacht hat, ist für rund 478 Euro bei Amazon erhältlich* – eine Absaugestation gehört allerdings nicht zum Lieferumfang. Mehr über diesen Saugroboter lest ihr in unserem Ecovacs Deebot 950 Test.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

close-link