Search for:

Blink hat ein Update für seine gleichnamigen kabellosen Überwachungskameras bereitgestellt. Mit so genannten Aktivitäts-Zonen lassen sich jetzt definierbare Bereiche von der Bewegungserkennung ausschließen.

Zur Konfiguration der Aktivitäts-Zonen wird das Kamerabild mit einer Matrix aus 25 Feldern überlagert. Jedes Feld kann beliebig aktiviert werden, um Bereiche für die Bewegungserkennung zu deaktivieren. Laut dem Hersteller soll das Feature-Update den rechtskonformen Einsatz der Überwachungskameras erleichtern.

Überwachungssystem von Blink: In der Smartphone-App können die Aktivitäts-Zonen konfiguriert werden.

Das Update wird über die Smarthone-App Blink Home Monitor kostenlos bereitgestellt und steht sowohl für die schwarze Außenkamera Blink XT als auch für die weiße Indoor-Kamera Blink Classic zur Verfügung.

Das kabellose Überwachungssystem von Blink haben wir im vergangenen Jahr ausführlich unter die Lupe genommen: Blink Home Security Kamera-System im Test: Überwachungskamera mit kostenloser Cloud

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 15.06.2019 um 13:14 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

+