Apple werden schon länger Ambitionen im Bereich der Hausautomatisierung nachgesagt (siehe Meldung auf Connect.de: Apple mit eigener Smarthome-Lösung?), nun gibt es entsprechende Gerüchte auch über Google. Laut einem Bericht des Branchendienst The Information testet Google zur Zeit “intelligente” Heizungsthermostate, die sich über einen Browser steuern lassen:

Google is eyeing energy-use data, again. The company has been running a trial of Internet-connected home thermostats to help consumers monitor and adjust their energy use, according to two people told about the project. The program has been referred to as EnergySense, according to a document reviewed by The Information.
Ob und wann die Thermostate auf den Markt kommen sollen, ist zur Zeit noch nicht bekannt. Unternehmen wie NEST bieten bereits seit einiger Zeit “smarte” Heizungssteuerungen an. In Deutschland ist ein entsprechends Produkt beispielsweise von tado erhältlich (siehe “tado° – die Nest-Alternative für Deutschland“). Darüber hinaus sind zahlreiche elektronische Heizkörperthermostate erhältlich, mit denen sich ebenfalls die Heizkosten reduzieren lassen. Update: Zwischenzeitlich liegt auch ein Screenshot der dazugehörigen App “EnergySense” vor, der von Evleaks geleakt wurde:
google-thermostat
EnergySense: App von Google steuert die Heizung. Screenshot: Evleaks via Twitter

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Energiekosten senken & mehr Ideen
für Dein Smart Home: