Wie teltarif.de berichtet, arbeitet der Hersteller AVM an einem Update der Fritzbox-Firmware, um die Steuerung von bestimmten Heizkörperthermostaten über die Fritzboxen 7390 oder 7490 zu ermöglichen.

Anzeige

Philips Hue Angebote bei Proshop
Jetzt entdecken!

AVM ermöglicht über spezielle “Zwischenstecker” heute schon die Schaltung von angeschlossenen Geräten, die Temperaturmessung und die Strommessung  per App über den Funkstandard DECT. Demnächst soll sich auch ein DECT-ULE (“DECT ultra low energy”) Heizkörperthermostat steuern lassen, dass nicht AVM selbst, sondern der Hersteller Eurotronic auf den Markt bringt.

Über die Software der Fritzbox bzw. einer App von AVM sollen so bis zu 40 Thermostate pro Fritzobx gesteuert und individuelle Heizprogramme für jeden Tag konfiguriert werden können. Außerdem bietet das Thermostat eine “Fenster-offen-Erkennung”, Timerfunktionen, eine Frostschutzautomatik und eine Kalkschutzfunktion.

Wann das Thermostat auf den Markt kommt ist derzeit noch nicht bekannt – bei Amazon ist es jedoch schon gelistet. Auch eine Veröffentlichungstermin für die neue Software der genannten Fritzboxen ist noch nicht bekannt.

 

 

Author

Martin berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Mitherausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

Ideen für Dein Smart Home
Hol' Dir jetzt den kostenlosen Newsletter und erhalte Tipps, Testberichte und News für Dein vernetztes Zuhause.
close-link