Der Energieversorger E.ON erweitert das Produktportfolio um Wärmepumpen und will so “hochwertige Lösungen aus einer Hand” bieten.

Das Unternehmen setzt für das neue Wärmepumpen-Angebot sowohl auf eigene Installationsbetriebe als auch auf regionale Handwerksbetriebe in Deutschland.

Kundinnen und Kunden, die auf eine Wärmepumpe umsteigen wollen, können sich auf eon.de über die verschiedenen Möglichkeiten und Förderungen informieren. E.ON bietet in Zusammenarbeit mit Vaillant Luft-Wasser-Wärmepumpen an. Wenn der Umstieg in Frage kommt, sollen Fachpartner vor Ort beraten und ein individuelles Angebot erstellen.

Eine elektrische Wärmepumpe kann bis zu 75 Prozent der für Heizung und Warmwasser benötigten Energie aus der Umgebungswärme gewinnen. Die restliche Energie wird durch Strom bereitgestellt. Wärmepumpen erleben aufgrund der rasant steigenden Gaskosten aktuell einen regelrechten Boom.

Verbraucher müssen sich auf entsprechend lange Lieferzeiten einstellen, da Hersteller und Installationsbetriebe die Nachfrage kaum abdecken können – ein Problem, mit dem sich jetzt auch E.ON konfrontiert sehen dürfte.

Ihr interessiert Euch für eine Wärmepumpe? Ein kostenloses Online-Tool liefert eine erste Einschätzung, ob Euer Zuhause für die Alternative zur Gas- und Ölheizung geeignet ist: Wärmepumpe kaufen? Dieses Tool zeigt Euch, ob Euer Haus geeignet ist

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Heizkosten senken & mehr Ideen
für Dein Smart Home: