Günstige Philips Hue Alternative: Ikea Trådfri versteht sich jetzt mit Alexa und HomeKit

0

Seit April bietet Ikea mit seinem Trådfri-System eine günstige Alternative zu Philips Hue und Osram Lightify an. Jetzt ist das Beleuchtungssystem mit Amazon Alexa und Apples HomeKit-Plattform kompatibel.

Bereits im Mai hatte Ikea angekündigt, die Kompatibilität zu Alexa und HomeKit mit einem Software-Update herzustellen (Smart Lighting: Ikeas Trådfri-System bald mit HomeKit, Alexa und Google Home kompatibel). Ursprünglich für den Sommer versprochen, wurde das Update allerdings zweimal verschoben. Die ebenfalls angekündigte Unterstützung von des Google Assistant (Google Home) lässt weiter auf sich warten.

Günstige Philips Hue Alternative

Trådfri: Ikea liefert die Spachsteuerung für die vernetzten Leuchtmittel nach.

Wer die Trådfri-Leuchtmittel in HomeKit einbinden möchte, muss das Gateway auf die Firmware 1.2.42 und die Smartphone-App auf Version 1.2.0 aktualisieren. In den Einstellungen steht anschließend ein HomeKit-Code bereit, mit dem das Gateway in der Apple Home-App angemeldet werden kann.

Für die Integration in Amazon Alexa muss der Trådfri Alexa Skill* aktiviert werden. Anschließend kann das Beleuchtungssystem im Zusammenspiel mit Amazon Echo Lautsprechern oder anderen Alexa-kompatiblen Geräten mit Sprachbefehlen gesteuert werden.

Bislang hat Ikea keine Angaben dazu gemacht, wann die Unterstützung von Google Home nachgereicht wird.

Teilen:

Beitrag kommentieren

Dein Smart Home Newsletter – jetzt gratis anfordern!

Erhalte einmal pro Monat die wichtigsten Smart Home News und Testberichte.

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.