Google Nest Hello

(3 Kundenrezensionen)

Google Nest Hello ist eine smarte Videotürklingel, die 1600 x 1200 Pixel aufzeichnet und einen Bereich von 160 Grad erfasst. Das 4:3 Bildformat gewährleistet, dass Personen von Kopf bis Fuß aufgezeichnet werden. Infrarot-LEDs ermöglichen es, Personen auch bei Dunkelheit gut zu erkennen.

Die Video-Türklingel benachrichtigt die Bewohner auf ihren Smartphopnes, sobald eine Person geklingelt hat. Über das Smartphone lässt sich anschließend auch von unterwegs ein Gespräch mit der Person an der Haustür führen. Auf Wunsch informiert die App zudem über registrierte Bewegungen vor der Kamera.

Praktisch: Google Nest Hello verfügt über eine Gesichtserkennung und unterscheidet zwischen bekannten und unbekannten Personen. Wer einen Google Home-Lautsprecher besitzt, kann sich von seinem Smart Speaker über Besuch an der Haustür informieren lassen.

Google Nest Hello im Test

In Testberichten punktet die Nest Hello mit einer guten Bildqualität, einer einfachen Bedienung und einem hohen Funktionsumfang. Im Vergleich zu anderen Video-Türklingeln, wie beispielsweise der Ring Video Doorbell, besitzt sie die Gesichtserkennung als Alleinstellungsmerkmal. Käufer sollten allerdings bedenken, dass sich der volle Funktionsumfang nur mit dem Nest Aware Abo nutzen lässt, das momentan ab 5 Euro pro Monat erhältlich ist.

Appgefahren.de hat die smarte Video-Türklingel ausführlich unter die Lupe genommen und folgendes Fazit gezogen: „Die Nest Hello kann mit einem tollen Design, vielen Funktionen und einer modernen App punkten. Leider gibt es alle Funktionen nur mit Zusatz-Abo, außerdem ist für die eigentlich einfache und gut dokumentierte Installation ein spezieller Klingel-Trafo notwendig.“ Zum ausführlichen Test: Nest Hello ausgepackt: Das erwartet euch bei der smarten Türklingel

Vor dem Kauf der Google Nest Hello solltet ihr euch mit den rechtlichen Grundlagen der Videoüberwachung in Deutschland vertraut machen. So darf die Kamera beispielsweise ausschließlich zur Überwachung des eigenen Grundstücks verwendet werden. Der öffentliche Raum, also beispielsweise eine Straße oder ein Bürgersteig oder das Grundstück des Nachbarn, darf nicht im Erfassungsbereich der Video-Türklingel liegen.

Video: Google Nest Hello Video-Türklingel im Test

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Google Nest Hello und Ring Video Doorbell 2 im Vergleich

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zusätzliche Information

Unterstützte Smart Home-Systeme

Google Assistant

Funkprotokoll

WLAN

3 Bewertungen für Google Nest Hello

  1. Olaf

    Ich habe diese Video-Türklingel seit einigen Monaten und bin damit super happy. Vorher hatte ich die Klingel von Ring, die Nest Hello bietet aber einen höheren Funktionsumfang und ist auch besser / hochwertiger verarbeitet.

  2. Fabian

    Mir gefällt die Nest Hello eigentlich gut, ich habe die Videotürklingel aber zurückgeschickt, weil sich viele wichtige Funktionen nur mit einem Abo nutzen lassen. Ich habe keine Lust, für jedes vernetzte Produkt im Haus ein Abo abzuschließen. Ich warte jetzt auf die Videotürklingel von Netatmo, die sich mit HomeKit nutzen lässt und kein Abo benötigt.

  3. Tim

    Die Videotürklingel ansich ist super, Punktabzug gibt es aber weil divierse (praktische) Funktionen ein Abo erfordern. Die Kosten dafür sind zwar überschaubar, dennoch ist das etwas nervig. Wobei man sagen muss, dass das bei der Video-Türklingel von Ring auch so ist – auch hier muss man ein Abo abschließen, um die Videotürklingel sinnvoll nutzen zu können.

    Bild- und Tonqualität der Google Nest Hello sind super und die Verarbeitung ist auch top.

Add a review

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.