AVM DECT 200AVM hat die “intelligente” Steckdose FRITZ!DECT 200 schon Mitte 2012 angekündigt (siehe auch: AVM: Intelligente Steckdose für zuhause im ersten Test), jetzt ist das Produkt endlich im Handel erhältlich. Mit der Steckdose könnt Ihr angeschlossene elektronische Geräte (bis 2.300 Watt) von Eurem PC, Smartphone oder Tablet PC aus schalten. Die Steuerungsbefehle werden dabei von einer Fritz!Box drahtlos an die Steckdose weitergegeben – dementsprechend ist die Steuerung auch von unterwegs aus möglich. Für die drahtlose Verbindung setzt AVM allerdings nicht auf WLAN, sondern auf den DECT-Standard, der auch bei schnurlosen Telefonen zum Einsatz kommt. Neben der manuellen Schaltung stehen auch verschiedene Zeitpläne zur Verfügung. So kann das an der  FRITZ!DECT 200 angeschlossene Gerät beispielsweise täglich, wochentäglich, zufällig oder rhythmisch ein- und ausgeschaltet werden. Weiterhin steht eine Astra-Funktion (Sonnenauf- und untergang) und die Anbindung an einen Google Kalender zur Verfügung. Zusätzlich hat AVM der Steckdose noch eine Funktion spendiert, mit der sich der Energieverbrauch des angeschlossenen Geräts auswerten lässt. Wer die intelligente Steckdose einsetzen möchte, benötigt eine FRITZ!Box mit FRITZ!OS 5.50 (oder höher) oder eine entsprechende  Labor-Firmware – und 50 Euro, für diesen Preis ist das Produkt nämlich aktuell erhältlich.

Alternativen zur FRITZ!DECT 200

Mit dem WeMo Home Automation Switch bietet Belkin ein ähnliches Produkt an. Diese Steckdose könnt Ihr ebenfalls mit einem Handy und über das Internet fernsteuern. Im Gegensatz zur Fritz!Dect 200 benötigt Ihr für die Nutzung keine Fritz!Box, stattdessen ist jedoch ein Apple Gerät (iPhone / iPad oder iPod Touch) Voraussetzung. Preislich gibt es keinen Unterschied: Für den Home Automation Switch werden auch rund 50 Euro fällig. Belkin verkauft das Produkt auch für rund 100 Euro als Bundle zusammen mit einem Bewegungssensor (Belkin WeMo Home Automation Switch + Motion-Sensor Bundle).  

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Heizkosten senken & mehr Ideen
für Dein Smart Home: