Search for:

In Kürze (voraussichtlich wohl im März) kommen LED-Lampen von Philips in den Handel, die sich über Smartphone-Apps (iOS und Android) steuern lassen. Nun lassen sich die Philips Hue Lampen nicht einfach nur ein- und ausschalten, sondern es lässt sich die Helligkeit einstellen, eine Farbe aus 16 Millionen Farbtönen aussuchen und es lassen sich verschiedene Lichtstimmungen abspeichern – zum Beispiel eine Lichtstimmung zum Lesen oder zum Fernsehen.

Auch praktisch ist die Timer-Funktion: So könnte man sich jeden Morgen durch einen Farbwechsel der Lampen in der Küche (Lampen leuchten Rot) darauf aufmerksam machen lassen, dass es nun wirklich Zeit ist, zur Arbeit zu fahren. Ok, man kann auch auf die Uhr schauen, aber das Rotlicht übersieht man sicher nicht ;) Funktionen wie „Anwesenheit simulieren“ wenn man im Urlaub ist, sind dann ja fast schon selbstverständlich.

Angesteuert werden die Lampen über eine „Bridge“, die mit dem vorhandenen Router verbunden werden muss – das sollte aber nicht wirklich kompliziert sein.

Wie es aussieht werden die Lampen für E27-Fassungen (normale Glühbirne) wohl zunächst (?) exklusiv bei Apple vertrieben, und das zu einem stolzen Preis von 199.- als Set mit 3 Lampen und der Bridge. Schön wäre, wenn es die LED-Lampen bald auch für andere Fassungen/Sockel (z.B. GU10) geben würde, sofern das WLAN-Modul irgendwie in das Gehäuse passt.

Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Produktseite von Philips. Auf Spiegel Online gibt es zudem einen ausführlichen Testbericht: Lichtsteuerung per App: W-Lan-Lampen machen die Wohnung bunt

Author

Martin berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Mitherausgeber von Housecontrollers.de.

1 Kommentar

  1. NICHT ALLTAGSTAUGLICH:

    Meine Frau und ich haben die Hue seit ca. anderthalb Monaten in Gebrauch. Das größte Manko ist, dass man Grundsätzlich die App zum Schalten der Lampen verwenden MUSS. Schaltet man die Lampen per normalem Lichtschalter aus und wieder ein, sind sämtliche Einstellungen der Lichtstimmung verloren. Das ist Hirnrissig.
    Richtig wäre, die Lichtstimmung einmal einzustellen und ab da wie gewohnt die Lampen mit dem normalen Lichtschalter zu schalten. Es ist einfach nicht praktikabel permanent das iPhone mit gestarteter HUE App mit sich rumzuschleifen.

    Ein weiteres Problem dass sich auftut ist, wenn man mehrere Räume mit Hue ausgestattet hat. In der App gibt es eine Schaltfläche Namens “Alles aus”. Tippt man diese an, gehen (selbstverständlich:-) ALLE HUES aus. So habe ich meiner Frau schon des öfteren das Licht abgedreht und umgekehrt natürlich auch. Will man das Licht nur für den selbst genutzten Raum abschalten wirds nochmal komplizierter.

    Das ganze würde, wie schon beschrieben, nicht passieren, wenn man die Lampen ganz normal mit dem vorhandenen Lichtschalter bedienen könnte, ohne dass die Einstellungen verloren gehen.

    Super ätzend wird es wenn man Morgens ins Bad geht und sein iPhone mitschleifen muss nur weil man sich die eingestellte Lichtstimmung wünscht.

    Das ganze ist unserer Meinung nach momentan nur eine teure Spielerei und alles in allem sehr enttäuschend. Wir werden unsere Sets wieder verkaufen und uns nach einer praktikablen Lösung umschauen.

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf „Gratis anfordern“ bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und ähnliche Themen (z.B. Haussicherheit). Des Weiteren bist Du damit einverstanden, dass Deine Daten und Dein Nutzungsverhalten (Zeitpunkt des Öffnens, Klicks auf Links etc.) durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter und Personalisierung zu erstellen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst oder uns eine E-Mail schickst (mail@vantica.de). Mit dem Widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletter wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking für die Zukunft widerrufen.
close-link
+