Gute Nachrichten für Nutzer des Smart Home-Systems von Bosch: Der Hersteller hat auf der CES 2020 die Unterstützung von Apples Smart Home-Plattform HomeKit angekündigt.

2020 scheint (endlich) das Jahr der offenen Smart Home-Systeme und –Standards zu werden: Amazon, Apple, Google und Co. arbeiten an einem einheitlichen Standard für das vernetzte Zuhause und auch Z-Wave öffnet sich. Im Hause Bosch scheint man ebenfalls der Meinung zu sein, dass Insellösungen im Smart Home künftig nicht mehr wettbewerbsfähig sind springt schnell auf den HomeKit-Zug auf: Wie das Unternehmen auf der CES 2020 in Las Vegas mitgeteilt hat, soll Bosch Smart Home noch im Laufe des Jahres mit Apple HomeKit kompatibel werden. Anschließend werden sich die Produkte über Apples Home-App oder mit dem Sprachassistenten Siri steuern lassen – Amazon Alexa und der Google Assistant werden bereits seit längerer Zeit unterstützt.

Über eine Schnittstelle sollen darüber hinaus weitere ausgewählte Partner die Möglichkeit bekommen, Geräte von Bosch Smart Home in die eigenen Apps zu integrieren. Als erstes Unternehmen wird Home Connect von dieser Schnittstelle Gebrauch machen.

Bosch bietet diverse Smart Home-Produkte, wie beispielsweise Tür- und Fenstersensoren und Heizkörperthermostate an. Zum Produktportfolio zählt auch eine Überwachungskamera, die wir im vergangenen Jahr ausführlich getestet haben (Bosch Smart Home 360° Innenkamera im Test).

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 2.07.2022 um 18:11 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Write A Comment