Devolo ist bislang für seine dLAN Powerline Produkte bekannt, mit denen sich das zu Zuhause auf Powerlan-Basis vernetzen lässt. Mit dem devolo Home Control(unser Test) steigt das Unternehmen jetzt auch in den Smarthome-Markt ein und bietet eine entsprechende Lösung für die Hausautomatisierung an. Die Lösung soll einfach bedienbar und erweiterbar sein und dürfte sich damit auch für „Smarthome-Einsteiger“ eignen.

Die „devolo Home Control“ Zentrale wird in das bestehende Heimnetz eingebunden und kann auch von unterwegs via Smartphone oder Tablet PC gesteuert werden. Für die Verbindung mit weiteren Home Control Komponenten setzt der Hersteller auf den Funkstandard Z-Wave.

💡 Mehr Ideen für Dein Smart Home 💡
Jetzt den kostenlosen HouseControllers-Newsletter anfordern!

Zu dem Preis des devolo Home Control hat der Hersteller bislang noch keine Angaben gemacht. Offiziell vorgestellt wird das Smarthome-System auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) 2014. Die Messe findet vom  5. bis 10. September 2014 in Berlin statt.

Devolo steigt mit der neuen Produktlinie in einen rasant wachsenden Markt ein. Laut der Studie „Licht ins Dunkel – Erfolgsfaktoren für das Smart Home” der Unternehmensberatung Deloitte soll der Smarthome-Markt in den nächsten drei Jahren jährlich um 20 Prozent wachsen. 2017 soll das Volumen allein in Europa bei 4,1 Mrd. Euro liegen. Neben etablierten Unternehmen wie der Deutschen Telekom, die in der Industrie-Allianz  “QIVICON” mitwirkt oder RWE (RWE SmartHome), versuchen zunehmend auch Start Ups Verbraucher von ihren Smarthome-Lösungen zu überzeugen. So hat das Unternehmen Tinkerforge kürzlich beispielsweise eine günstige Smarthome-Lösung für Bastler vorgestellt.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

Neue Ideen für Dein
Smart Home
Hol' Dir jetzt den kostenlosen Newsletter und erhalte Tipps, Testberichte und News für Dein vernetztes Zuhause.
close-link