Philips Hue hat heute eine Rückrufaktion gestartet. Betroffen sind Netzteile einiger Philips Hue Außenleuchten.

Anzeige

Smart Home: Aktionsangebote bei Tink

Die Netzteile stellen laut Signify, dem Herstellers smarten Beleuchtungssystems, in „seltenen Fällen ein geringes Sicherheitsrisiko dar“.

Nach umfangreichen Tests haben wir festgestellt, dass in sehr seltenen Fällen einige Philips Hue Outdoor 40 Watt Netzteile (PSU) durch Wasseraustritt beschädigt werden und bei Berührung unter nassen Bedingungen ein Sicherheitsrisiko darstellen können.

Der Rückruf bezieht sich auf die beigelegten Netzteile der Basekits der Philips Hue Lily, Calla, Impress und des Outdoor Lightstrips, die zwischen 2018 und 2020 verkauft wurden.

Bestimmte Netzteile für Philips Hue Außenleuchten werden von Signify ausgetauscht

Philips Hue Rückruf: So prüft ihr, ob euer Netzteil betroffen ist

Zunächst sollte der Stecker des Netzteils aus der Steckdose gezogen werden. Anschließend kann der Produktionscode geprüft werden, der auf der Vorderseite aufgedruckt ist. Der Code ist mit YYWW formatiert, wobei sich „Y“ auf das Jahr und „W“ auf die Woche bezieht. Betroffen sind alle Netzteile, die vor uns einschließlich der Woche 41 des Jahres 2019 produziert wurden. Das Netzteil kann betroffen sein, wenn die folgenden Punkte zutreffen:

  • Die ersten zwei Ziffern des Codes sind 19 oder weniger
  • Die letzten zwei Ziffern des Codes sind 41 oder weniger 

Signify erläutert den kostenlosen Austauschvorgang auf seiner Website, hier findet ihr auch das entsprechende Formular, über das ihr den Austausch eures Netzteils anstoßen könnt: Philips Hue Netzteile für den Außenbereich – Austauschprogramm

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren