Buderus hat mit der Logatherm WLW186i AR und der Logatherm WLW176i AR zwei Luft-Wasser-Wärmepumpen vorgestellt, die sich durch ein besonders leises Betriebsgeräusch auszeichnen sollen und auch in älteren Häusern eingesetzt werden können.

Die Wärmepumpenvarianten sind im Leistungsbereich von vier bis zwölf kW (bei Außentemperatur A-7) erhältlich und sollen sich somit für den Einsatz in neuen Ein- und Zweifamilienhäusern genauso wie für den Bestand eignen.

Die beiden Monoblock-Wärmepumpen arbeiten mit R290 (Propan) als Kältemittel, das im Vergleich zu Wärmepumpen mit dem Kältemittel R410A ein 700-mal geringeres Treibhauspotenzial aufweisen soll.

Luft-Wasser-Wärmepumpe von Buderus
Die Luft-Wasser-Wärmepumpe Logatherm WLW176i AR T180, hier in Kombination mit dem Systemlüftungsgerät Logavent HRV176.

Wärmepumpe mit App-Steuerung

Die Wärmepumpen lassen sich entweder direkt am Wärmeerzeuger per Touch-Steuerung auf einem Farbdisplay, über Funk- oder kabelgebundene Fernbedienungen oder mit der App “MyBuderus” bedienen. Die Verbindung mit dem Internet erfordert das Funkmodul MX300.

Kompakt und leise im Betrieb

Buderus hat sich einiges einfallen lassen, um das Betriebsgeräusch der Wärmepumpen zu reduzieren. So sollen beispielsweise durch den integrierten Schalldiffusor störende Geräusche im eigenen Garten und für die Nachbarn reduziert werden.

Mit Abmessungen von 80 oder 105 Zentimetern können sich die Wärmepumpen auch unter Fenstern gestellt werden, ohne die Sicht zu versperren. Die Gehäuse sollen zudem mit ihrem Titanium-Design hochwertig und modern wirken.

Die vorgestellte Logatherm WLW186i AR bietet sich mit Vorlauftemperaturen von bis zu 75 °C auch für die Modernisierung von Bestandsgebäuden mit Heizkörpersystem an. Mit einer Bauhöhe von 1,2 Metern soll sich die Inneneinheit zudem problemlos im Keller aufstellen lassen.

Zum Preis und zur Verfügbarkeit der neuen Wärmepumpen hat Buderus noch keine Angaben gemacht. Wir gehen aber davon aus, dass sich Verbraucher auch bei diesem Hersteller aufgrund der aktuell hohen Nachfrage auf eine Wartezeit von sechs bis zwölf Monaten oder länger einrichten müssen.

In unserem Newsletter informieren wir Dich über neue Wärmepumpen und geben Tipps, wie Du mit dem Smart Home Deine Energiekosten reduzieren kannst. Jetzt kostenlos anfordern!

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Heizkosten senken & mehr Ideen
für Dein Smart Home: