Ein Saugroboter, der lästige Reinigungsarbeiten abnimmt? Eine Kaffeemaschine, die sich mit einer App steuern lässt? Laut dem Statistischen Bundesamt nutzen 3,3 Millionen Memschen und damit 5 % der Bevölkerung in Deutschland vernetzte Haushaltsgeräte.

Das Smart Home bietet viele Möglichkeiten: Intelligente Technologie kann etwa das Energiemanagement optimieren, für zusätzliche Sicherheit sorgen oder den Alltag ein wenig komfortabler machen. Während der Anteil der Menschen, die mit dem Internet verbundene Haushaltsgeräte wie Kühlschränke, Kaffeemaschinen oder Saugroboter nutzen mit 5 % noch relativ gering ist, erfreuen sich “smarte” Lautsprecher bereits großer Beliebtheit: 5,1 Millionen Menschen und damit 16 % der Bevölkerung hat entsprechende Produkte im Einsatz.

5,1 Millionen Menschen steuerten laut dem Bundesamt die Beleuchtung, Heizung oder Stromzähler via Internet – das war in etwa jede oder jeder vierzehnte (7 %).

Smart-Home-Technologie wird von Männern und Frauen gleichermaßen genutzt und kommt über alle Altersgruppen hinweg zum Einsatz. Unterschiede gibt es aber je nach Art der Anwendung. So ist der Anteil derjenigen, die smarte Lautsprecher nutzten, in der Altersgruppe der 10- bis 15-Jährigen mit gut 27 % besonders hoch.

In den übrigen Bereichen kommen vernetzte Geräte oder Systeme bei den 25- bis 44-Jährigen besonders häufig zum Einsatz: Beim Energiemanagement lag hier der Anteil der Nutzenden an der Bevölkerung bei 13 %, smarte Haushaltsgeräte nutzten in dieser Altersgruppe gut 10 % und Sicherheitslösungen für Haus oder Wohnung knapp 6 %.

Die Befragung wurde im ersten Quartal 2020 durchgeführt. Befragt wurden Personen ab 10 Jahren.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 12.08.2022 um 22:27 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Inspiration für Dein Smart Home gesucht?