Das französische Smart Home-Unternehmen Netatmo bringt ein smartes Thermostat auf den Markt, das mit OpenTherm-Heizkesseln kompatibel ist.

Das “Modulierende Smarte Thermostat” ermöglicht es, die meisten OpenTherm-Heizkessel über die Home+Control App zu steuern und Heizpläne einzurichten. Der Griff zum Smartphone ist aber nicht zwingend notwendig: Das Thermostat lässt sich auch manuell steuern. Dank der Auto-Adapt-Funktion und der OpenTherm-Technologie soll das Thermostat die Heizung präzise einstellen und dabei auch die Außentemperatur sowie die thermischen Eigenschaften des Gebäudes berücksichtigen.

Kompatibel mit Apple HomeKit: Das neue Thermostat von Netatmo.

Warmwasserkontrolle für OpenTherm-Speicherkessel

Über den OpenTherm-Speicherkessel werden zugleich die Heizung und die Warmwasserproduktion verwaltet. Zusätzlich zum Heizplan kann der Nutzer das Warmwasser über einen entsprechenden Zeitplan regulieren. So kann man die Warmwasserproduktion, wenn man zum Beispiel in den Urlaub fährt, über die App deaktivieren, und sie vor der Rückkehr wieder anschalten.

Wie bei vergleichbaren Lösungen lässt sich das neue Thermostat von Netatmo auch von unterwegs über die Smartphone-App steuern. Das smarte Thermostat ist zudem mit HomeKit kompatibel, kann also auch mit Siri-Sprachbefehlen bedient werden.

Netatmo verkauft das Thermostat für rund 240 Euro im eigenen Online-Shop.

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Heizkosten senken & mehr Ideen
für Dein Smart Home: