Das französische Start Up Equium will eine Wärmepumpe auf den Markt bringen, die ganz ohne Kältemittel auskommt und deutlich länger als herkömmliche Geräte halten soll. Investoren haben für die Idee 5 Millionen Euro bereitgestellt.

In den aktuellen Generationen der Wärmepumpen werden Kältemittel eingesetzt, die, sofern sie in die Atmosphäre gelangen, Treibhauspotenzial aufweisen. Das 2017 gegründete Start up aus Frankreich setzt stattdessen auf Thermoakustik.

Anzeige


Der zentrale Bestandteil der Wärmepumpe ist ein Lautsprecher, der in mit Helium gefüllten Röhren eine Schallwelle erzeugt. Diese Schallwelle komprimiert und dehnt das Helium aus, was zur Erzeugung von Wärme oder Kälte führt. Zu einer Lärmebelästigung soll es dabei nicht kommen, da das gesamte System laut Equium vollständig versiegelt ist.

Wärmepumpe mit hoher Lebensdauer

Das Unternehmen gibt an, dass seine Wärmepumpe den gleichen Wirkungsgrad wie herkömmliche Pumpen hat. Darüber hinaus besteht sie aus vollständig recycelbaren Materialien. Die Wärmepumpe soll aber nicht nur nachhaltiger sein, sondern auch deutlich länger halten: Equium wirbt mit einer Lebensdaduer von 30 Jahren, was im Vergleich zu bislang erhältlichen Wärmepumpen doppelt so lang wäre.

In den Handel soll das innovative Heizsystem 2024 kommen. Angaben zum Preis hat das Start Up bislang nicht gemacht. Wir gehen davon aus, dass sich die längere Lebendauer in einem höheren Preis niederschlagen wird – sofern es dem Unternehmen überhaupt gelingt, die Idee bis zur Markreife weiterzuentwickeln.

In unserem Newsletter informieren wir Dich über neue Wärmepumpen und geben Tipps, wie Du mit dem Smart Home Deine Energiekosten reduzieren kannst. Jetzt kostenlos anfordern!

Anzeige


Bildnachweis Titelgrafik: Equium

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Energiekosten senken & mehr Ideen
für Dein Smart Home: