Search for:

Wir haben die LED-Lampen von IWY Light schon das ein oder andere Mal erwähnt, hatten bisher aber noch keine Gelegenheit die Lampen in der Praxis zu testen.

Die Lampen von IWY Light sind in verschiedenen Ausführungen und Paketen erhältlich. Je nach Paket / Ausführung können die Lampen direkt einzeln in das eigene WLAN integriert und dann per App gesteuert werden, oder die Lampen werden über das sogenannte „IWY Gate“ mit dem Netzwerk verbunden und über dieses per App gesteuert. Leider ist die Webseite des Herstellers etwas unübersichtlich und erklärt nicht wirklich die Unterschiede der verschiedenen Versionen.

Wir versuchen mal die Unterschiede (hoffentlich richtig) darzustellen:

  • „IWY Master“ – Lampen
    Diese Lampen können durch den integrierten WIFI-Chip direkt per Smartphone oder Fernbedienung gesteuert werden. Diese Lampen haben wir getestet.
  • „IWY Color“ – Lampen
    Diese Lampen werden über eine Fernbedienung gesteuert und können nicht direkt in das WLAN integriert werden.
    Es gibt jedoch Pakete, die zusätzlich einen WIFI-Controller („IWY-Gate“) enthalten und so über diesen kleinen Umweg doch die Steuerung per App ermöglichen. Das „IWY Gate“ ist übrigens auch einzeln erhältlich.
  • „IWY Star“ – Lampen
    Wie „IWY Color“, jedoch leuchten die LED-Birnen weiß (einstellbar ob kaltweiß oder warmweiß), die Farbe kann hier nicht gewechselt werden.

Installation und Inbetriebnahme der IWY Light MASTER

Die Lampen werden mit einer Kurzanleitung geliefert, auf der auch ein QR-Code abgedruckt ist. Der Link, der im QR-Code integriert ist, soll zur passenden App führen, über die dann die Installation und Steuerung der Lampen vorgenommen werden kann. Leider führt der Link für Android direkt zu einer Android-APK-Datei, die jedoch nicht (mehr?) verfügbar ist – man kann die App also über diesen Weg nicht installieren. Im Link ist jedoch erkennbar, welche App denn installiert werden sollte, also haben wir im Google Play-Store danach gesucht und die App „Magic Color v2“ gefunden. Direkt auf die Android APK-Datei zu verlinken halten wir hier für keine gute Idee, da bei den meisten Android-Geräten die Installation von Apps „unbekannter Herkunft“ (also aus anderen Quellen als den Google Play-Store) deaktiviert sein dürfte.

Nachdem wir also die App „Magic Color v2“ installiert und die IWY Light Master-Lampe eingeschaltet haben, musste das Smartphone mit dem WLAN der Lampe verbunden werden, was problemlos funktioniert hat. Das WLAN-Netz der Lampe ist an der Bezeichnung „LEDnet……“ erkennbar. Nachdem sich das Smartphone verbunden hat, startet man die App, welche dann nach verfügbaren Lampen sucht. Die Lampe wurde schnell gefunden und konnte von nun an über die App gesteuert werden.

Da man sich natürlich nicht immer erst mit dem WLAN der Lampe verbinden möchte, wenn man diese steuern will, muss die Lampe mit dem heimischen WLAN verbunden werden. Hierzu öffnet man die Einstellungen und wählt die zu konfigurierende Lampe in der Liste aus. Hier kann die Lampe nun mit einem der angezeigten WLAN-Netzwerke verbunden werden, was natürlich zur Eingabe des WLAN-Kennwortes führt.

Leider lässt das Eingabefeld für das WLAN-Kennwort kein Copy-Paste zu, das Kennwort kann also nicht aus der Zwischenablage in das Eingabefeld kopiert werden. Es bleibt also nicht anderes übrig, als das (aus Sicherheitsgründen hoffentlich) kryptische und lange WLAN-Kennwort per Hand einzutippen – sehr umständlich.

Wenn das geschafft ist, startet die Lampe neu und verbindet sich mit dem WLAN und kann von nun an über die App gesteuert werden.

Lampen-Steuerung per Smartphone-App

Die App ist in drei Bereiche aufgeteilt, die eine umfangreiche Steuerung der Lampe ermöglichen: Im Bereich „Farbring“ kann die Farbe und Helligkeit  ausgewählt werden, im Bereich „Musik“ kann die Lampe im Takt der über das Smartphone gespielten Musik blinken bzw. die Farbe wechseln und im Bereich „vorprogrammiert“ können verschiedene Programme ausgewählt werden. Es stehen 20 verschiedene Programme zur Auswahl, die selbst editiert werden können – z.B. gibt es die Programme „7-stufiger Farbdurchlauf“ oder „rot blitzend“.

App "Magic Color v2"
Farbwahl in der App „Magic Color v2“

 

Damit man nicht für jedes Ein- oder Ausschalten der Lampe die App im Smartphone starten muss gibt es für Android Widgets, die auf dem Homescreen abgelegt werden können – so kann die Lampe direkt ein- oder ausgeschaltet werden. Alternativ lassen sich die IWY-Wifi-Lampen auch über eine Fernbedienung steuern, die in einigen der IWY-Sets enthalten ist oder einzeln dazu gekauft werden kann – die Fernbedienung haben wir jedoch nicht getestet.

iwy_lights_widget
Widget der App „Magic Color v2“ für IWY-Light

Bei der Steuerung per Smartphone-App haben wir leider die Erfahrung gemacht, dass die IWY-Lampe ab und zu nicht mehr in der Liste der verfügbaren Geräte auftaucht und somit nicht mehr per App gesteuert werden kann. Innerhalb von wenigen Tagen ist dies mehrfach passiert. Warum genau es zu diesem Problem kommt können wir nicht sagen – Beheben ließ sich das Problem stets durch ein Aus- und Einschalten der Lampe.

Die IWY-LED-Lampen können übrigens nicht über das Internet gesteuert werden wenn man unterwegs ist. Die Steuerung per App ist also nur möglich, wenn  man sich in Reichweite des eigenen WLANs befindet.
Wer Lampen unterwegs ohne WLAN-Zugriff ein- oder ausschalten möchte, könnte eine schaltbare Steckdose von Belkin nutzen, die sich mit dem Internet verbinden kann oder zur (deutlich teureren) Lösung „Hue“ von Philips greifen. Auch eine Verknüpfung mit dem Dienst IFTTT ist bei IWY-Light im Gegensatz zu Philips Hue nicht möglich.

Damit ihr euch einen besseren Eindruck verschaffen könnt, haben wir die die IWY-Master LED-Lampe gefilmt und sind dabei durch die verschiedenen Programme in der App gegangen. Die 7,5 Watt der Lampe reichen von der Helligkeit her absolut aus, meistens dimmen wir die Lampe stark runter.

Die Farben wirken in Realität schöner – das Licht der Lampe gefällt uns insgesamt sehr gut.

Preise

Eine einzelne IWY-Light Master (RGB Farbwechsel) mit integriertem WIFI-Chip (E27, 7,5Watt) kostet bei Amazon ca. 50€. Ein Set bestehend aus 4 Lampen kostet ca 180€.

Fazit

Wer einfach nur zuhause die LED-Lampen per App steuern möchte und keinen Zugriff von unterwegs oder eine Verknüpfung mit Diensten wie IFTTT benötigt, findet mit den Lampen von IWY eine deutlich kostengünstigere Alternative zu Philips Hue – Die App für IWY-Lights bietet allerdings insgesamt weniger Funktionen als Philips Hue.

Durch die Widgets der „Magic Color“-App entfällt zumindest bei Android der nervige Umweg und die Wartezeit beim Start der App, wenn man mal schnell eine Lampe ein- oder ausschalten möchte – Noch schneller geht’s natürlich mit der Fernbedienung.

Ob das bei uns aufgetretene Problem mit der App-Steuerung der Lampe (Lampe aus der Liste verschwunden) nur ein Einzelfall ist oder öfter passiert, können wir natürlich nicht sagen. Wer sich die IWY-Lights zulegen möchte, sollte besser zunächst mal eine einzelne Lampe kaufen und diese im eigenen WLAN testen, bevor man gleich das ganz große Set kauft.

 

Nachtrag am 06.08.2014:

Das beschriebene Problem „Lampe nicht mehr in der App sichtbar“ ist nicht mehr aufgetreten.

Author

Martin berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Mitherausgeber von Housecontrollers.de.

3 Kommentare

  1. Spannend wäre, ob die Lampe die Einstellungen behält, wenn man den guten alten Lichtschalter ausschaltet und apäter wieder anschaltet. Am Besten wäre es freilich, wenn das konfigurierbar wäre. Bei meine rNachtischlampe möchte ich, dass die erstmal dunkel startet damit nachts meine Augen nicht geblendet und meine Partnerin nicht geweckt wird. Beim Wohnzimmerlicht möchte ich den Morgen nicht mit dem Schmuselicht vom Abend beginnen.

  2. Mich interessiert das auch: Was, wenn meine Frau einfach nur per Lichtschalter Licht an- und ausschalten will: Geht die Lampe beim Einschalten gleich an? Wenn ja, auf welchem Modus: konfigurierbar? Und kann ich wiederum, nachdem sie aus war, sie direkt wieder per App steuern, oder muss ich irgendwas neu verbinden?

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf „Gratis anfordern“ bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und ähnliche Themen (z.B. Haussicherheit). Des Weiteren bist Du damit einverstanden, dass Deine Daten und Dein Nutzungsverhalten (Zeitpunkt des Öffnens, Klicks auf Links etc.) durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter und Personalisierung zu erstellen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst oder uns eine E-Mail schickst (mail@vantica.de). Mit dem Widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletter wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking für die Zukunft widerrufen.
close-link
+