Besitzer des smarten Türschloss Nuki dürfen sich über neue Funktionen und eine verbesserte Bluetooth-Geschwindigkeit freuen.

Das smarte Türschloss Nuki, das wir im vergangenen Jahr ausführlich für euch vorgestellt haben (Nuki 2.0 im Test), gehört erfreulicherweise zu den Smart Home-Produkten, die fortlaufend weiterentwickelt werden. Jetzt hat der Hersteller mal wieder ein umfangreiches Firmware-Update ausgerollt, das sowohl die erste, als auch die zweite Generation des Türschloss mit neuen Funktionen versorgt.

Dank einer verbesserten Bluetooth-Geschwindigkeit sollen jetzt besonders datenintensive Abfragen, wie dem Abrufen des Protokolls und künftige Firmware-Updates, schneller vonstatten gehen. Vielleicht noch wichtiger: Die verkürzte Übertragungszeit soll zudem zu einer längeren Batterielaufzeit führen.

Nuki Smart Lock: Update sorgt für mehr Sicherheit

Anzeige

Bis zu 31% Rabatt: Rasenmähroboter deutlich günstiger

Zwei neue Funktionen sorgen für mehr Sicherheit im Alltag: Nuki informiert euch auf Wunsch jetzt darüber, wenn eine abgeschlossene Tür geöffnet wird – also ein ungebetener Gast versucht, sich Zutritt zu verschaffen. Wenn die Haustür längere Zeit offen steht (den Zeitraum könnt ihr in der App konfigurieren), werdet ihr ebenfalls benachrichtigt.

Sofern ihr die Funktion „Auto Lock“ verwendet, könnt ihr jetzt einstellen, ob die Tür beim Sperrvorgang sofort abgeschlossen werden soll, oder ob das erst nach Ablauf der vorher festgelegten Zeitspanne geschehen soll.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 10.04.2020 um 13:34 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

close-link