Für das Smart Home-System Homey bietet das Entwicklerteam aus den Niederlanden eine spannende neue Funktion an.

Die neuen “Advanced Flows” ermöglichen es, deutlich komplexere Smart Home-Automationen mit Homey (Erfahrungsbericht) einzurichten. Hierfür steht euch ein Editor zur Verfügung, mit dem ihr Geräte, Bedingungen und Abläufe in Form von “Karten” flexibel miteinander verbinden könnt.

Bei der ersten Karte handelt es sich um den Startpunkt, der etwa mittels Sprachbefehl oder Siri Shortcut ausgelöst wird. Anschließend könnt ihr mit weiteren Karten beliebige Geräte steuern, Scripte ausführen und Benachrichtigungen ausgeben. Bei Bedarf können auch Verzögerungen in die Flows integriert werden (“Warte 1 Minute, bevor das Licht ausgeschaltet wird”).

Smart Home Automation mit Homey
Smart Home-System Homey: Advanced Flows ermöglichen flexible Automations

Die Advanced Flows stehen für Homey und Homey Pro zur Verfügung. Wer die neuen Funktionen verwenden möchte, wird allerdings zunächst zur Kasse gebeten: 25 Euro werden für die Aktivierung des Features fällig – immerhin fällt der Preis aber nur einmalig an.

Auf der Homey-Website findet ihr weitere Informationen zu den Advanced Flows von Homey.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 12.08.2022 um 21:47 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Inspiration für Dein Smart Home gesucht?