Das Überwachungssystem von Arlo wird weiter ausgebaut: Die neue Arlo Pro 3 Flutlicht-Überwachungskamera kann ab sofort vorbestellt werden.

Die LEDs der neuen Arlo Pro 3 Flutlicht-Kamera schaffen eine Lichtleistung von beachtlichen 3.000 Lumen – beachtlich deshalb, weil die Kamera mit einem Akku ausgestattet ist und dementsprechend kabellos arbeitet. Laut dem Hersteller wird ein Radius von sieben Metern von der Kamera ausgeleuchtet, sobald die Kamera eine Bewegung registriert.

Die Überwachungskamera bietet eine 2K-Auflösung, einen 12-fachen Zoom und einen Blickwinkel von 160°. Weiterhin gehört eine Zwei-Wege-Audiofunktion und eine integrierte Sirene zur Ausstattung. Wie ähnliche Produkte auch ist die Flutlicht-Kamera mit Amazon Alexa und dem Google Assistant kompatibel. Im Alltag praktisch dürfte das optional erhältliche Solarpanel sein – das nervige Aufladen des Akkus entfällt damit. Das Arlo Solarladegerät ist für rund 85 Euro im Handel verfügbar.

Überwachungskamera mit Flutlicht
Überwachungskamera mit Flutlicht: Das Solarpanel ist optional erhältlich.

Arlo: Voller Funktionsumfang nur mit Abo

Wie gehabt stehen einige Funktionen, wie beispielsweise Aktivitätszonen und ein 30-Tage Cloudspeicher, nur Abonnenten des Arlo Smart-Dienstes zur Verfügung (ab 2,79 Euro pro Monat). Mit dem Cloudspeicher ist die Überwachungskamera zudem in der Lage, Personen, Fahrzeugen oder Tieren zu erkennen.

Arlo Pro 3 Flutlicht-Kamera: Preis und Verfügbarkeit

Die Arlo Pro 3 Flutlicht-Kamera ist ab sofort für rund 300 Euro vorbestellbar (Beispielsweise bei Amazon*). Die Auslieferung soll ab 31. Juli 2020 beginnen. Im Gegensatz zu den weiteren kabellosen Überwachungskameras des Herstellers benötigt die Arlo Pro 3-Flutlicht-Kamera für den Betrieb nicht zwingend die Arlo-Zentrale – sie funktioniert auch als Einzelgerät. Kürzlich haben wir übrigens die 4K-Überwachungskamera des Herstellers ausführlich getestet: Arlo Ultra im Test.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 21.04.2024 um 07:38 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.