Die technischen Eigenschaften der Blink Mini Überwachungskamera sind nicht besonders beeindruckend – der Preis aber schon: Die neue Kamera ist für rund 40 Euro bei Amazon erhältlich*.

Die kompakte Kamera (50 x 49 x 36 mm) löst 1080p auf, bietet ein Sichtfeld von 110 Grad und ermöglicht eine Zwei-Wege-Audiokommunikation. Im Verkaufspreis inbegriffen ist die Nutzung des Cloud-Dienstes bis zum 31. März 2021. Nachdem der Gratiszeitraum abgelaufen ist werden 3 Euro pro Monat und Kamera fällig. Alternativ wird es ein Abo mit einer unbegrenzten Anzahl an Überwachungskameras geben, das 10 Euro pro Monat kosten wird. Das kostenpflichtige Abo ist bei den Blink-Kameras ein Novum: Die bereits seit einigen Jahren erhältlichen kabellosen Blink-Überwachungskameras wurden bislang mit einem unbegrenzten kostenlosen Cloud-Speicher verkauft.

Alternativ könnt ihr die von der Kamera aufgezeichneten Videos auch lokal speichern. Amazon wird hierfür in Kürze die Zentrale Blink Sync Modul 2 anbieten, mit der sich Videos auf einem USB-Stick speichern lassen – ein kostenpflichtiges Abo ist somit nicht erforderlich.

Überwachungskamera Blink Mini: Kompatibel mit Alexa

Anzeige

Bis zu 31% Rabatt: Rasenmähroboter deutlich günstiger

Wenig überraschend ist die Überwachungskamera mit Amazon Alexa kompatibel – wer einen Echo Spot, Echo Show oder einen Fire TV Stick besitzt, kann sich das Livebild auf dem Display anzeigen lassen und so die kleine Überwachungskamera beispielsweise als Video-Babyphone nutzen. In andere Smart Home-Plattformen, wie beispielsweise Apple HomeKit oder den Google Assistant, lässt sich die kleine Kamera allerdings nicht integrieren.

Die Blink Mini Überwachungskamera kann ab sofort für 39,99 Euro bei Amazon bestellt werden*, wird aber erst ab dem 13. Mai 2020 ausgeliefert. Im Doppelpack verkauft Amazon die neue Überwachungskamera für rund 75 Euro*.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 10.04.2020 um 12:14 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 10.04.2020 um 10:44 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

close-link