Der HomeKit-Sensor CS1 von Onvis überwacht nicht nur Türen oder Fenster, sondern schlägt bei Bedarf mit einer integrierten Sirene auch gleich Alarm.

Ihr sucht nach einer unkomplizierten Möglichkeit, um euer Smart Home auf HomeKit-Basis um eine Überwachungsfunktion zu ergänzen? Dann könnte sich ein genauerer Blick auf den CS1 lohnen. Nachdem der Sensor und das magnetische Gegenstück an die Tür oder das Fenster geklebt wurde (alternativ befinden sich auch Schrauben im Lieferumfang) und mit der App des Herstellers eingerichtet wurde, könnt ihr in Apples Home-App zwischen vier verschiedenen Einstellungen wählen: HAUS, WEG, NACHT und AUS. Sobald die Tür geöffnet wird und der Modus „Nacht“ oder „Weg“ aktiviert ist, wird die 120 Dezibel laute Sirene aktiviert. Wird die Tür geöffnet während Ihr Zuhause seid, werdet ihr mit einem Klingeln benachrichtigt.


Der CS1 kann aber noch mehr: „Nebenbei“ werden die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit gemessen. Ihr könnt den Sensor also auch verwenden, um beispielsweise die Temperatur eurer HomeKit-fähigen Heizkörperthermostate zu justieren.

Alarmsirene für Apple HomeKit
Onvis CS1: Der Tür- und Fenstersensor misst auch die Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Der hohe Funktionsumfang geht leider zu Lasten der Abmessungen: Im Vergleich zu reinen Tür- und Fenstersensoren ist der CS1 deutlich klobiger.

Onvis CS1 Tür- und Fenstersensor mit Sirene für Apple HomeKit: Eigenschaften im Überblick

Smart Hone-System:Apple HomeKit
Konnektivität:Bluetooth 5.0
Sensoren:Tür/-Fenster, Temperatur, Luftfeuchtigkeit
Lautstärke der Sirene:120 Dezibel (einstellbar in 3 Stufen)
Stromversorgung:2 x AAA Batterien
Lieferumfang:1 x Türsensor, Bedienungsanleitung, 2xAAA-Batterien, Befestigungsmaterial (Klebeband, Schrauben)

Preis und Verfügbarkeit

Der Onvis S1 für Apple HomeKit ist für rund 40 Euro bei Amazon erhältlich*.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 25.12.2020 um 14:12 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren