Die Anker-Tochter eufy hat mit der Eufy Security S220 SoloCam eine neue Überwachungskamera für den Einsatz im Freien veröffentlicht, die über ein integriertes Solarpanel mit Strom versorgt wird.

Die Kamera soll zwischen Personen und sonstigen Bewegungen, wie beispielsweise Tieren, unterscheiden können und Euch auf Wunsch nur dann eine Benachrichtigung schicken, wenn eine Person erfasst wird.

2K-Auflösung und Zwei-Wege-Audiosystem

Die eufy Security S220 SoloCam ist mit einem Zwei-Wege-Audiosystem ausgestattet und kann als Gegensprechanlage verwendet werden. Sie liefert Bilder mit maximaler 2K-Auflösung und hat ein Sichtfeld von 130 Grad. Dank der Infrarot-LEDs soll sie auch gute Nachtsichteigenschaften bieten. Besonders kompakt ist die wetterfeste Kamera mit ihren 9,6 x 8,1 x 5,7 Zentimetern nicht, dafür ist das Solarpanel aber gleich mit verbaut, was die Montage vereinfacht. Laut dem Hersteller sollen drei Sonnenstunden am Tag reichen, um die WLAN-Überwachungskamera vollständig autark betreiben zu können.

Neue WLAN-Überwachungskamera von Eufy

In der Hersteller-App könnt Ihr bis zu zwei Sicherheitszonen konfigurieren, damit die Kamera nur dann Alarm schlägt, wenn Bewegungen in diesen Zonen registriert werden.

Interner Speicher anstatt Cloud-Abo

Eufy hat die Kamera mit einem 8 GB großen Speicher ausgestattet und wirbt damit, dass für die Nutzung keine laufenden Kosten anfallen. Die S2020 SoloCam versteht sich mit Amazon Alexa und dem Google Assistant, ist aber nicht mit Apple HomeKit kompatibel. Kauft Ihr Euch die Home Base 3, könnt Ihr von erweiterten Funktionen wie Gesichtserkennung und zusätzlichem Speicherplatz profitieren.

Preis und Verfügbarkeit

Die neue Überwachungskamera ist ab sofort für rund 130 Euro bei Amazon erhältlich*.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 25.07.2024 um 06:43 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Ich bin Nico Zorn und beschäftige mich seit vielen Jahren intensiv mit dem Smart Home. Im Jahr 2013 habe ich mit HouseControllers eines der ersten deutschsprachigen Smart Home Magazine gegründet. Mehr über mich.