WLAN-Überwachungskamera Reaolink Argus 2: Günstige Alternative zu Netgear Arlo und Co.

3

Reolink hat mit der Argus 2 eine vergleichsweise günstige Überwachungskamera mit Akku und Solarpanel vorgestellt.

Kabellose Überwachungskameras wie die Netgear Arlo Pro eignen sich gut, um den Garten, die Garage oder das Carport zu überwachen. Mit Preisen von meist mehreren hundert Euro sind sie aber recht kostspielig – erst recht, wenn mehrere Kameras für die Überwachung des Grundstücks benötigt werden.

Die neue Reolink Argus 2 ist eine vergleichsweise günstige Alternative, die einen ähnlichen Funktionsumfang wie die teuren Konkurrenzprodukte bietet. Die wetterfeste WLAN-Überwachungskamera bietet eine 1080p-Full-HD-Auflösung, eine Zwei-Wege-Audiofunktion und deckt ein Sichtfeld von 130 Grad ab. Das Gerät besitzt einen integrierten Akku, der praktischerweise auch mit einem optional erhältlichen Solarpanel mit Strom versorgt werden kann.

Netgear Arlo Alternative

Reolink Argus 2: Eine günstige WLAN-Überwachungskamera mit Akku

Eine Überwachungskamera ohne Cloud

Mit der Smartphone-App des Herstellers lässt sich auf das Livebild und die aufgezeichneten Videos zugreifen. Genau wie bei den Konkurrenzprodukten wird der Nutzer mittels Push-Nachricht informiert, wenn die Kamera eine Bewegung registriert hat. Ein kostenpflichtiger Cloud-Dienst kommt dabei aber nicht zum Einsatz – die Videos werden stattdessen auf einer SD-Karte gespeichert. Abo-Gebühren fallen somit also nicht an, allerdings sollte bei der Montage der Kamera darauf geachtet werden, dass ein Einbrecher sie nicht ohne weiteres abmontieren und mitsamt der Speicherkarte mitnehmen kann. In der Praxis sollte das aber kein Problem sein: Dank des integrierten Akkus und des Solarpanels lässt sich die Kamera aber flexibel montieren – eine entsprechende WLAN-Abdeckung wird natürlich vorausgesetzt.

Reolink Argus 2 im Test: Einfache Einrichtung und zuverlässiger Betrieb

Aktuell nehmen wir die Argus 2 für einen Testbericht unter die Lupe. Zumindest auf dem ersten Eindruck macht die kabellose Überwachungskamera eine gute Figur: Die Kamera ist solide verarbeitet, einfach einzurichten und hat Bewegungen zuverlässig erkannt. Auch an der Bildqualität gibt es nichts zu beanstanden. Leider lässt sich die Kamera bislang noch nicht in weitere Systeme wie Apple HomeKit oder Amazon Alexa integrieren. Wer auf diese Möglichkeiten verzichten kann und keine monatlichen Abo-Gebühren bezahlen möchte, kann im Vergleich zu den Kameras wie Netgear Arlo oder der Ring Spotlight Cam recht viel Geld sparen.

In einigen Tagen werden wir den ausführlichen Testbericht veröffentlichen – wenn ihr ihn nicht verpassen möchtet, könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter anfordern oder Housecontrollers auf Facebook folgen.

Update (24.03.2018): Unser Bericht ist jetzt online: Reolink Argus 2 im Test

Preis und Verfügbarkeit

Die Reolink Argus 2 wird aktuell exklusiv über den Online-Shop des Herstellers* verkauft und kann dort für rund 130 US-Dollar (rund 105 Euro) bestellt werden. Die Kamera wird versandkostenfrei verschickt. Das Solarpanel kostet rund 30 US-Dollar (rund 24 Euro). Zum Vergleich: Die Netgear Arlo Pro Überwachungskamera kostet inklusive der benötigten Zentrale rund 300 Euro bei Amazon*, während die Ring Spotlight Cam für rund 220 Euro bei Amazon* über die Ladentheke geht.

Teilen

3 Kommentare

  1. Pingback: Беспроводная камера наблюдения Reaolink Argus 2: дешевая альтернатива Netgear Arlo и Ring Spotlight Cam | inDaHomeKit

  2. Sebastian on

    ACHTUNG: aktuell nicht kaufen!
    Das Teil hat entweder einen Software- oder einen Hardware-Fehler. Aufnahmen per Mail sind die ersten 2 Sekjnden grün und überbelichtet. So sind die Cams komplett nich tzubgevmbrauchen!

  3. Alexander on

    Gibt es schon einen ausführlichen Testbericht zu dieser Kamera? Das würde mich interessieren.

Beitrag kommentieren