Search for:

Neue Produkte für das Lichtsystem Philips Hue: Das niederländische Unternehmen hat mit der Lux eine Glühbirne mit E27-Sockel vorgestellt, die im Gegensatz zu den anderen Hue-Leuchten nicht bunt, sondern lediglich in weiß strahlt. Die Farbtempereratur sowie die Helligkeit kann jedoch wie gewohnt mit der Smartphone-App gesteuert werden.

Die Hue Lux soll im Sommer 2014 in den Handel kommen. Das Starterkit inklusive Hue Bridge (Zentrale, die an den Router angeschlossen wird) und zwei Lampen soll 100 Euro kosten.


Ebenfalls im Sommer soll ein Philips Hue Lichtschalter auf den Markt kommen. Der „HUE Tap“ getaufte Schalter benötigt keine Batterien – stattdessen wird die benötigte Energie beim Drücken des Schalters produziert. Somit entfällt eine umständliche Varkabelung oder das regelmäßige Austauschen der Batterien.

Auf dem HUE Tap können drei Lichtszenen gespeichert werden, die durch das Drücken der jeweiligen Taste aktiviert werden. Der Hue Tab benötigt genau wie die weiteren Hue-Produkte eine Hue Bridge und soll rund 60 Euro kosten.

Über den Lichtschalter dürften sich viele Hue-Fans freuen, da es im Alltag doch etwas umständlich ist, ständig zum Smartphone greifen zu müssen, um mal eben das Licht ein- oder auszuschalten.

Philips Hue Lichtschalter
Der Philips Hue Lichtschalter benötigt keinen Stromanschluss oder Batterien.

Das Start Up Goldee entwickelt mit dem “Goldee Light Controller” ebenfalls einen Philips Hue Lichtschalter. Funktional bietet der Goldee Controller deutlich mehr Möglichkeiten als Hue Tab. So ist der Schalter nicht nur mit einem Display, sondern auch mit Sensonren ausgestattet, die erkennen sollen ob sich gerade Personen im Raum aufhalten. Außerdem kann der Schalter mittels Gesten bedient werden. Mit einem Preis von 279 US-Dollar ist das Produkt, das ebenfalls im Sommer 2014 auf den Markt kommen soll, allerdings auch deutlich teurer als der Lichtschalter von Philips.

Im Markt für „smarte“ Beleuchtungssysteme hat sich zuletzt einiges getan. Neben den schon länger erhältlichen Iwy Lights gibt es mit der Tabü Lümen TL 800 eine weitere günstige Alternative zum Hue System. Zudem haben Philips‘ Konkurrenten Samsung und LG kürzlich LED-Leuchtmittel vorgestellt, die in unterschiedlichen Farben leuchten können und sich via Smartphone steuern lassen.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf „Gratis anfordern“ bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und ähnliche Themen (z.B. Haussicherheit). Des Weiteren bist Du damit einverstanden, dass Deine Daten und Dein Nutzungsverhalten (Zeitpunkt des Öffnens, Klicks auf Links etc.) durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter und Personalisierung zu erstellen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst oder uns eine E-Mail schickst (mail@vantica.de). Mit dem Widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletter wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking für die Zukunft widerrufen.
close-link