Das Update auf die Philips Hue-App 4.7 rollt die zunächst als Beta gestartete Spotify-Integration jetzt offiziell aus.

Die Version 4.7 der Philips Hue-App steht jetzt im Apple App Store zur Verfügung. Nach dem Update könnt ihr unter dem Punkt “Synchronisation” euer Spotify-Konto mit der Hue-App verknüpfen. Anschließend “reagiert” eure Hue-Beleuchtung auf die Musik. Dabei lässt sich das System die Lampen nicht einfach nur zur Musik blinken, sondern wechselt auch die Leuchtfarbe, dimmt die Lampen und hellt sie wieder auf – alles passend zu der Musik, die ihr gerade hört.

Philips Hue und Spotify verknüpfen: Das sind die Voraussetzungen

Voraussetzung für die neue Funktion sind neben einem Spotify-Account farbfähige Philips Hue Lampen und natürlich eine Philips Hue Bridge. Verwenden könnt ihr den “Disco-Effekt” mit jedem Spotify-kompatiblen Audiogerät, also etwa euren PC oder Sonos-Lautsprechern. Im Interschied zu vergleichbaren Lösungen nutzt Philips Hue für die smarte Lichtorgel nicht das Mikrofon des Smartphones, sondern liest die benötigten Daten zur Musik (Genre, Tempo, Lautstärke etc.) direkt von Spotify ein. Somit kann die Beleuchtung unabhängig von störenden Hintergrundgeräuschen auf die Musik reagieren und das Smartphone bleibt für andere Zwecke nutzbar – der nächsten Wohnzimmer-Party steht nichts mehr im Weg.

Grundsätzlich gilt: Je mehr Lampen von Philips Hue in dem Raum zum Einsatz kommen, desto eher kommt Disco-Atmosphäre auf. Besonders interessante Effekte lassen sich im Zusammenspiel mit den neuen Gradient-Leuchtmitteln von Philips Hue erzielen, die gleichzeitig in mehreren Farben leuchten können.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 4.10.2022 um 14:56 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Übrigens: Über Neuigkeiten rund um Philips Hue und weiteren Smart Home-Lösungen berichten wir in unserem Newsletter – jetzt kostenlos anfordern! Bei Fragen rund um das vernetzte Zuhause wird euch in unserer Facebook-Gruppe weitergeholfen.

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Heizkosten senken & mehr Ideen
für Dein Smart Home: