Die neuen Luft-Wasser-Wärmepumpen Compress 5800i AW und Compress 6800i AW sollen im Betrieb besonders leise sein und gleichzeitig hohe maximale Vorlauftemperaturen erreichen.

Die neuen Wärmepumpen von Bosch sollen dank integriertem Schalldiffusor zu den leisesten Wärmepumpen ihrer Klasse gehören und sich damit auch in dicht bebauten Reihenhaussiedlungen einsetzen lassen, ohne die Nachbarn zu stören.

Die Compress 5800i AW und die Compress 6800i AW werden mit dem natürlichen Kältemittel R290 (Propan) betrieben, das im Vergleich mit fluorierten Kohlenwasserstoffen ein geringes Treibhausgaspotential aufweist und einen hohen Wirkungsgrad ermöglichen soll.

Die Compress 5800i AW erreicht eine maximale Vorlauftemperatur von bis zu 60 Grad und bietet sich damit für den Einsatz in Neubauten an. Mit der  Compress 5800i AW M bietet Bosch auch eine All-In-One-Tower-Variante an, die über einen integrierten 180 Liter großen Warmwasser- und einen 16 Liter großen Pufferspeicher verfügt und lediglich 0,36 m² Aufstellfläche benötigt.

Leise Wärmepumpe mit wenig Platzbedarf
Wärmepumpe Compress 5800i AW M: Die Tower-Variante soll mit 0,36 m² Aufstellfläche auch in kleinen Kellern einen Platz finden.

Wärmepumpe Compress 6800i AW für sanierte Häuser

Die Compress 6800i AW schafft sogar 75 Grad und soll sich damit auch für die Beheizung sanierter Ein- und Mehrfamilienhäuser eignen.

Zu den Verkaufspreisen und der Verfügbarkeit der neuen Wärmepumpen hat Bosch bislang noch keine Angaben gemacht.

Unsere Einschätzung: Wärmepumpen werden leiser und effizienter – sind aber nach wie vor kaum lieferbar

Eine Wärmepumpe ist für den Altbau keine Option? Diese Aussage ist so pauschal längst nicht mehr richtig. Die Hersteller überschlagen sich mit der Ankündigung von neuen, effizienteren Wärmepumpen, die zunehmend auch in ungedämmten Häusern eingesetzt werden können. Auch der Nachteil der bei älteren Geräten oft störenden Betriebsgeräuschte rückt dank einer besseren Schallisolierung zunehmend in den Hintergrund (siehe dazu zum Beispiel unsere Meldung über die neuen, leisen Wärmepumpen von Brötje).

Diese für Verbraucher erfreulichen Entwicklungen führen dazu, dass Wärmepumpen in immer mehr Häusern eine echte Alternative zur Gas- oder Ölheizung werden. Bleibt nur noch ein Haken: Aktuell sind die Geräte schlichtweg nicht lieferbar. Wer jetzt eine Wärmepumpe kaufen möchte, wird häufig erst in sechs oder zwölf Monaten beliefert.

In unserem Newsletter informieren wir Dich über neue Wärmepumpen und geben Tipps, wie Du mit dem Smart Home Deine Energiekosten reduzieren kannst. Jetzt kostenlos anfordern!

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 3.10.2022 um 08:26 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.