Philips Hue Zubehör in der Übersicht: Mehr Funktionen für das Beleuchtungssystem

8
Philips Hue gehört zu den beliebtesten Smart Home-Lösungen, was nicht zuletzt einem gut funktionierendem Ökosystem geschuldet sein dürfte: Neben Philips selbst bieten zahlreiche weitere Hersteller Hue-kompatible Produkte an, mit denen sich der Funktionsumfang des Beleuchtungssystems erweitern lässt. In unserer Übersicht findet ihr die interessantesten Lösungen.

Philips Hue Bewegungssensor

Der rund 30 Euro teure Bewegungssensor ist unserer Meinung nach fast schon ein “Must Have” für das Philips Hue System. Mit dem Sensor werden frei konfigurierbare Hue Lampen oder ganze Räume schnell und zuverlässig eingeschaltet, sobald eine Bewegung registriert wird. Zusätzlich hat Philips einen Helligkeitssensor verbaut – auf Wunsch werden die Lampen nur bei Dunkelheit aktiviert.

Praktisch finden wir die Möglichkeit, in der App Zeitprofile für den Sensor zu hinterlegen. So kann Nachts beispielsweise lediglich ein gedimmtes “Nachtlicht” eingeschaltet werden, damit man nicht geblendet wird. Tipp: Weitere, teilweise wirklich praktische Funktionen lassen sich über die Hue Laps kostenlos freischalten.

Mehr über den Sensor erfahrt ihr in unserem Philips Hue Bewegungsmelder Testbericht.

Vorteile

  • fairer Preis
  • kompakte Bauweise
  • reagiert schnell und zuverlässig
  • einfache Einrichtung und Konfiguration
  • integrierter Helligkeitssensor

Nachteile

  • einige sinnvolle Funktionen können aktuell nur über die Philips Hue Labs aktiviert werden

Hue Tap: Kabelloser Lichtschalter

Hue Tap ist ein kabelloser Lichtschalter für das Hue-System, der mit kinetischer Energie arbeitet: Der für den Schaltvorgang benötigte Strom wird beim Drücken der Tasten erzeugt – Batterien oder eine anderweitige Stromversorgung werden dementsprechend nicht benötigt. Der Schalter besitzt vier Tasten, die in der Hue App mit den gewünschten Lichtszenen belegt werden können. Der Schalter kann auch an der Wand montiert werden, allerdings ist er relativ klobig und an der Wand nicht gerade ein Schmuckstück. Ausführliche Informationen über den Schalter findet ihr in unserem Philips Hue Tap Testbericht.

Vorteile

  • benötigt keine Batterien und keine anderweitige Stromversorgung
  • einfache Einrichtung und Konfiguration mit der Hue App
  • Schaltung von bis zu vier Lichtszenen

Nachteile

  • relativ klobig
  • hoher Preis
  • Schalter muss recht feste gedrückt werden

Hue Wireless Dimming Schalter: Hue Lampen kabellos dimmen

Der kabellose Dimming Schalter benötigt im Vergleich zum Hue Tap Batterien (CR2450 Knopfzelle), ist dafür aber deutlich kompakter als der Hue Tap. Das Gerät wird mit einer Montageplatte geliefert, die an der Wand montiert werden kann. Der Hue Dimming Schalter haftet magnetisch an dieser Platte und kann bei Bedarf einfach abgenommen werden. Leider weicht das Design deutlich von den Abmessungen eines klassischen Lichtschalters ab, weshalb er bei der Montage neben einem normalen Lichtschalter etwas deplatziert wirkt. Mehr über den Schalter erfahrt ihr in unserem Test: Philips Hue Wireless Dimming Schalter im Test.

Philips Hue Wireless Dimming Schalter

Der Philips Hue Wireless Dimming Schalter: Lichtschalter und Fernbedienung in einem (Foto: Philips).

Vorteile

  • einfache Montage an der Wand
  • relativ kompakter Schalter
  • Schalter lässt sich bei Bedarf von der Montagehalterung abnehmen

Nachteile

  • weicht vom Design klassischer Lichtschalter ab (Gira, Busch Jäger etc.)

Lichtschalter Lighting Switch von Dresden Elektronik

Noch ein Lichtschalter für Philips Hue: Dresden Elektronik bietet mit dem Lighting Switch einen batteriebetrieben Zigbee-Lichtschalter an, der anstelle des bereits vorhandenen Lichtschalters auf der Wand montiert werden kann. Im Gegensatz zum Hue Dimming Schalter fügt sich die Alternative von Dresden Elektronik unauffällig in den Wohnraum ein, da der Schalter die Standard-Abmessungen eines Lichtschalters besitzt. Mehr über den Lichtschalter erfahrt ihr in unserem Dresden Elektronik Lighting Switch Testbericht.

Vorteile

  • Standardabmessungen, d.h. Schalter fügt sich in Wohnraum ein
  • lange Batterielaufzeit (rund drei Jahre)
  • einfache Montage (Batteriebetrieb)

Nachteile

  • hoher Preis
  • Schalter kann nicht mit der Hue App konfiguriert werden – umständliche Konfiguration mittels Tastenfolgen

Logitech Harmony: Die Fernbedienung für Philips Hue

Die Universalfernbedienung Logitech Harmony, die sämtliche gängige Heimkino-Produkte steuert, unterstützt seit einiger Zeit auch Philips Hue. So könnt ihr ganz bequem die zu dem TV-Abend passende Beleuchtung für den Fernsehabend einschalten, ohne zusätzlich zum Smartphone greifen zu müssen.

Wichtig: Damit die Logitech Harmony das Hue-System steuern kann, wird neben der Fernbedienung der Harmony Hub benötigt.

Vorteile

  • fast alle gängigen Heimkino-Produkte werden unterstützt
  • hochwertige Verarbeitung

Nachteile

  • hoher Preis
  • Konfiguration ist relativ aufwendig und teilweise nicht intuitiv
  • Fernbedienung ist etwas klobig

Logitech Pop Schalter

Der “Pop Homeswitch” schaltet nicht nur die Philips Hue Beleuchtung, sondern auch diverse weitere Smart Home-Geräte – darunter zum Beispiel Sonos, Lifx und Belkin Wemo. Der Smart Home Schalter kann zudem mit einer Logitech Harmony Universalfernbedienung gekoppelt werden. Die integrierte Batterien sollen laut dem Hersteller “bei normaler Nutzung” rund fünf Jahre lang durchhalten.

Vorteile

  • Schalter unterstützt neben Philips Hie diverse weitere Smart Home-Geräte
  • relativ kompakt
  • lange Batterielaufzeit

Nachteile

  • weicht vom Design klassischer Lichtschalter ab (Gira, Busch Jäger etc.)
  • hoher Preis

 

Amazon Echo: Philips Hue per Sprache steuern

Die aktuelle Generation der Hue Bridge unterstützt Apple HomeKit und somit die Sprachsteuerung via Siri. Wer jedoch Android-Smartphones einsetzt oder sich schlichtweg mit Siri nicht anfreunden kann, kann einen Amazon Echo-Lautsprecher für die Sprachsteuerung einsetzen. Nach einer unkomplizierten Einrichtung lassen sich die Hue Lampen mit intuitiven Sprachbefehlen wie “Alexa, schalte das Licht im Wohnzimmer aus” oder “Alexa, schalte das Licht im Wohnzimmer auf 50 Prozent”.

In unserem Test gab es zwar immer mal wieder gelegentliche Aussetzer, insgesamt funktioniert die Steuerung der Hue-Lampen mit Alexa aber gut.

Vorteile

  • günstiger Preis (für kleineren Echo Dot)
  • zuverlässig funktionierende Sprachsteuerung
  • intuitive Sprachbefehle für Philips Hue
  • hoher Funktionsumfang

Nachteile

  • u.U. Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes
  • Steuerung der Hue-Lampen funktioniert nicht immer zuverlässig

Nuimo Smart Home Controller

Der elegante Nuimo Smart Home Controller steuert neben Philips Hue und Lifx u.a. auch Sonos- und Raumfeld-Lautsprecher. Der Controller ist mit einem wiederaufladbaren Akku ausgestattet, besitzt eine Touchoberfläche und unterstützt die Steuerung mittels Wischgesten.

In unserem Testbericht (Nuimo Smart Home Controller im Test) hat uns der Controller trotz der eigentlich guten Idee und der einwandfreien Verarbeitung noch nicht ganz überzeugt: Der Preis von 200 Euro ist unserer Meinung nach zu hoch und die Akkulaufzeit von rund sechs Tagen zu kurz. Darüber hinaus benötigt der Controller zwingend ein Smartphone oder ein Tablet PC in Bluetooth-Reichweite. Alternativ kann künftig auch der Smart Home Hub Covi des gleichen Herstellers als Steuerungszentrale eingesetzt werden, allerdings werden hierfür noch einmal rund 180 Euro fällig. Dennoch: Die Steuerung der Beleuchtung mittels Gesten macht Spaß und die Verarbeitung des Schalters ist wirklich tadellos.

Nuimo Smart Home Controller

Der Nuimo Smart Home Controller besitzt eine LED-Matrix, mit der zum Beispiel die gewählte Helligkeit oder Lautstärke visualisiert wird.

Vorteile

  • intuitive Steuerung mittels Wischgesten
  • elegantes Design
  • hochwertige Verarbeitung
  • einfache Einrichtung

Nachteile

  • hoher Preis
  • kurze Akkulaufzeit
  • benötigt ein Smartphone oder Tablet PC in Bluetooth-Reichweite

Fehlen Hue-kompatible Produkte in der Übersicht? Wir freuen uns über Hinweise auf weiteres empfehlenswertes Philips Hue Zubehör in den Kommentaren!

Teilen:

8 Kommentare

  1. Es fehlen die Produkte von Dresden Electronik, Vor allem der Lighting Switch, die können in bestehende Wandschalterserien eingebaut werden und stören nicht an der Wand als aufgebrachter Schalter so dass das einfach besser harmoniert.Gut,nicht ganz billig aber wenn man es vernünftig haben möchte. Einen Hue Tap umbauen in den Gira Enocean Taster ist auch nicht so ganz billig

    • Danke für den Hinweis auf das weitere Philips Hue Zubehör – die Produkte von Dresden Elektronik werden wir auf jeden Fall noch ergänzen.

      • Update: Wir haben den Lighting Switch von Dresden Elektronik als weiteres Philips Hue Zubehör ergänzt.

      • Strike2001 am

        bush jäger zigbee schalter usw usw . es gibt zu viele steuerungsmöglichkeiten , allein über iffft , maker webhooks usw ist jedes system in irgend einer form mit hue nutzbar , das gleiche gilt bei der nutzung von biacons usw mit anwessenheits steuerung in verbindung mit hue nachts als follow me light

  2. Pingback: Philips Hue Test: LED-Lampen mit Smartphone-Anbindung - housecontrollers

  3. Pingback: Lighting Switch von Dresden Elektronik: Philips Hue Lichtschalter im Test - housecontrollers

  4. Pingback: iConnectHue für Philips Hue: App-Update bringt neue Funktionen und Verbesserungen - housecontrollers

  5. Pingback: Philips Hue: Drei neue Features in den Hue Labs - housecontrollers

Beitrag kommentieren

Dein Smart Home Newsletter – jetzt gratis anfordern!

Erhalte einmal pro Monat die wichtigsten Smart Home News und Testberichte.

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.