Philips Hue Wireless Dimming Schalter im Test

14

Immer mehr Geräte im Haushalt lassen sich per Smartphone-App steuern oder überwachen – von Mutimediageräten über Klima-Sensoren und Saugrobotern bis zur Heizung.
Verschiedene Lösungen ermöglichen auch die Steuerung des Raumlichts per Smartphone-App. So richtig “smart” sind derartige Lösungen aber nicht unbedingt, wenn man zum Ein- oder Ausschalten der Lampen im Alltag dann jedes Mal das Smartphone in die Hand nehmen muss, um dann die jeweilige App zu starten und schließlich das Licht zu schalten.

Philips hat im letzten Jahr deshalb den “Hue Wireless Dimming Switch” auf den Markt gebracht – einen weiteren drahtlosen Schalter für das Hue-System. So wie der von uns getestete “Hue Tab” ermöglicht auch der “Wireless Dimming”-Schalter die Steuerung der Philips Hue Lampen. Im Gegensatz zum Hue Tab, der die benötigte Energie durch den Druck des Schalters selbst erzeugt, benötigt der neue Schalter jedoch eine Batterie (Typ CR 2450 Knopfzelle, ca. 2€).

 

Hue Wireless Schalter lässt sich auch als Fernbedienung nutzen

Hue Wireless Schalter lässt sich auch als Fernbedienung nutzen

Inbetriebnahme & Funktionsumfang

Die Installation des Schalters ist sehr simpel gelöst: Einfach die Hue-App starten, “Einstellungen” öffnen, dann “Meine Geräte” und schließlich über die Funktion “Neue Geräte verbinden” den Schalter zum System hinzufügen. Nun kann dem Schalter direkt eine vorhandene Hue-Szene zugewiesen werden oder es werden die Lampen gewählt, die über den Schalter gesteuert werden sollen. Allerdings muss der Schalter nicht in das Hue-System integriert werden – alternativ können die Lampen auch direkt (ohne Hue Bridge) mit dem Schalter verbunden werden (maximal 10 Stück) – dazu einfach den Hue Wireless Schalter nah an die Hue-Lampe halten, die Taste “I” 10 Sekunden lang gedrückt halten. Anschließend können die so verbundenen Lampen unabhängig von der Hue-Bridge gesteuert werden. Der Schalter ermöglicht das Ein- und Ausschalten der Lampe(n) und die Einstellung der Helligkeit.

Der Hue Wireless Dimmer wird zusammen mit einer Wandhalterung geliefert, die problemlos mit den Klebepads auf der Rückseite an eine Wand geklebt werden kann (hält problemlos). Der eigentliche Schalter kann aus der Halterung genommen werden (wird über Magnet festgehalten) und so als “Fernbedienung” im ganzen Raum genutzt werden.

Mehrere Szenen nutzen

Im Betrieb mit der Hue Bridge kann dem Schalter über die Hue-App von Philips nur eine Szene zugewiesen werden. Möchte man mehrere Szenen am Schalter steuern können, so ist dies über einen kleinen Umweg möglich. Die iOS-App “IConnectHue” (4,99€, für Android gibt es die App “All 4 hue“) ermöglicht eine weitergehende Konfiguration des Schalters. In der App findet man unter “Einstellungen” -> “Basis und Geräte” -> “Hue dimmer switch” recht umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten vor. Man kann die Tasten mehrfach belegen (z.B. 1. Druck auf Taste 1 aktiviert Szene 1, ein zweiter Druck auf diese Taste aktiviert Szene 2 – und ein langer Druck aktiviert Szene 3), die Zeit zum “Überblenden” einstellen und die Helligkeitsstufen bei 1 Tastendruck in Prozent des Dimmers einstellen (z.B. -12% beim Druck der Taste 3).

iConnectHue - Konfiguration

iConnectHue – Konfiguration

Produktmerkmale

  • Schalter lässt sich aus der Wandhalterung nehmen und so als “Fernbedieung” im ganzen Raum nutzen (Magnet-Halterung)
  • Batterielebensdauer: ca. 3 Jahre
  • Lebensdauer: 50.000 Klicks
  • Funktionen: an/aus/dimmen
  • Reichweite: ca. 12 Meter
  • Betrieb auch ohne Hue-Bridge möglich

 

Philips Hue Wireless Schalter im Alltag

Wir nutzen den Hue Wireless Dimmer seit einigen Wochen im Wohnzimmer in Verbindung mit einer Hue Bridge. Über die App iConnectHue haben wir zwei Szenen zugewiesen und können so 2 Philips Hue LED-Lampen und 3 ältere Living-Colors Lampen steuern, die ebenfalls mit der Hue-Bridge verbunden sind (wie das funktioniert, haben wir hier beschrieben).

Im Alltag gab es bisher keinerlei Probleme – der Hue Wireless Dimmer schalter die Lampen absolut zuverlässig. Zusätzlich können die Lampen natürlich weiterhin über die Hue-App gesteuert werden. Bisher haben wir die verbundenen Lampen fast ausschließlich über die Fernbedienung der älteren Living Colors Lampen gesteuert, da die Bedienung per Hue-App einfach zu lästig war. Da der Hue Wireless Dimmer direkt über dem “alten” Lichtschalter neben der Türe an der Wand befestigt wurde, lässt sich jetzt wie gewohnt das (Hue-) Licht beim Betreten des Raumes einschalten/dimmen – oder eben vom Sofa aus per Hue-App oder Living-Colors Fernbedienung.

Fazit

Der Philips Hue Wireless Dimmer ist eine sehr praktische Erweiterung für das Hue-System – so kann die Beleuchtung auch wieder “manuell” per Schalter bedient werden, ohne auf die Möglichkeiten eines Systems wie Philips Hue verzichten zu müssen. Der Preis ist mit 25€ aus unserer Sicht in Ordnung. Gut gelöst ist die Wandhalterung, welche die Fernbedienung per Magnet halten kann, aber dennoch eine Herausnahme des Schalters ermöglicht.

Der Philips Hue Wireless Dimming Schalter ist für knapp 25€ z.B. bei Amazon einzeln, oder als Set mit einer LED-Lampe (E27, dimmbar, warmweiß) für ca. 38€ erhältlich.

Teilen:

14 Kommentare

  1. Ich habe auch diesen Dinmer und bin sehr zufrieden. Leider steht bei meinem kein ON / OFF drauf :(

  2. Schluwatsch am

    Kann ich auch mit zwei Schaltern eine Lampe bedienen? Also, wenn ich unten zur Tür reinkomme, mach ich das Licht im Flur an, gehe die Treppe nach oben und mache dort das Licht mit dem anderen Schalter wieder aus…?

  3. Ja, du gibst in der HUE App vorher ein was passieren soll und welche Lampen betroffen sind..

  4. Pingback: Bttn im Test: Dieser Schalter steuert dein Smart Home - housecontrollers

  5. Habe mir 5 Philips HUE LED Einbaustrahler gekauft, möchte diese ohne Bridge betreiben! Funktioniert der Phönix LED HUE-Strahler auch mit dem Dimmer-Switch ?

  6. Pingback: Lichtsteuerung mit Philips Hue: Neue App ab sofort verfügbar - housecontrollers

  7. Pingback: Philips Hue oder Osram Lightify - unser Test - housecontrollers

  8. Pingback: Lighting Switch von Dresden Elektronik: Philips Hue Lichtschalter im Test - housecontrollers

  9. Pingback: Philips Hue Go im Test: Smarte Leuchte zum Mitnehmen - housecontrollers

  10. Judith Wirth am

    Hallo, kann ich ein Leuchtmittel direkt mit einem Bewegungsmelder verbinden, ohne Bridge? Danke!

  11. Pingback: Moodnode: Sieht so die Zukunft des Lichtschalters aus? - housecontrollers

  12. Pingback: Moodnode: Ein smarter WLAN-Lichtschalter - housecontrollers

  13. Pingback: Anleitung: Gira Funk-Lichtschalter für Philips Hue umrüsten - housecontrollers

  14. Pingback: Philips bringt vernetzte Einbauspots für das Hue-System - housecontrollers

Beitrag kommentieren

Smart Home-Newsletter anfordern & Gutschein erhalten

Jetzt den kostenlosen Housecontrollers.de-Newsletter anfordern und direkt einen 10 € Gutschein für den Smart Home Shop Tink.de erhalten!

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.