Ihr habt euer Smart Home mit Apple HomeKit aufgebaut? Dann könnt ihr euch auf neue Funktionen für die Videoüberwachung und die Steuerung der Beleuchtung freuen.

Mit der Version iOS 14 wird Apples Videodienst HomeKit Secure Video voraussichtlich mit einer Gesichtserkennung ausgestattet – zumindest hat das US-Blog 9to5Mac entsprechende Hinweise in einer Vorabversion des Betriebssystems entdeckt.

Eine entsprechend kompatible Überwachungskamera vorausgesetzt, könntet ihr euch beispielsweise benachrichtigen lassen, wenn ein unbekanntes Gesicht von einer Überwachungskamera registriert wird. Die Anzahl an Überwachungskameras, die mit HomeKit Secure Video kompatibel sind, ist allerdings noch überschaubar. Hierzulande unterstützt etwa die Innenkamera von Netatmo Apples Cloudspeicher (Firmware-Update: Überwachungskamera Netatmo Welcome unterstützt jetzt HomeKit Secure Video).

Anzeige

Bis zu 31% Rabatt: Rasenmähroboter deutlich günstiger

Außerdem gibt es Hinweise, dass HomeKit mit einer Art „Nightshift-Funktion für die Beleuchtung“ ausgestattet wird. Mit dem Feature könnte sich die Lichtintensität und der Wärmegrad der Beleuchtung automatisch an die Tageszeit anpassen: Wenn nach Sonnenuntergang eine Deckenlampe eingeschaltet wird, würde die Lampe automatisch gedimmt werden und mit einem wärmeren Farbton leuchten. Mac OS- oder iOS-Anwender kennen die Nightshift-Funktion bereits von dem Betriebssystem ihres Endgeräts: Auf Wunsch wird die Farbtemperatur automatisch der Tageszeit angepasst und nach Sonnenuntergang der Blaulichtanteil auf dem Display reduziert, um die Augen zu schonen.

iOS 14 wird voraussichtlich im Herbst als kostenloser Download bereitgestellt. Ob die neuen HomeKit-Funktionen tatsächlich mit dem Update ausgeliefert werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch unklar.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 10.04.2020 um 11:24 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

close-link