Das noch relativ überschaubare Smart Home-Produktportfolio von AVM wird weiter ausgebaut: Das Unternehmen hat einen Smart Home Vierfach-Taster und eine vernetzte LED-Lampe auf den Markt gebracht.

Smart Home-Fernbedienung: Vierfach-Taster FRITZ!DECT 440

Der Vierfach-Taster FRITZ!DECT 440 ist mit einem E-Ink Display ausgestattet und ermöglicht es, kompatible Smart Home-Geräte einzeln oder in Gruppen zu schalten. Der Schalter lässt sich über DECT-Ule mit jeder Fritz!Box verbinden, die eine DECT-Basis besitzt.

Mit dem Taster können beispielsweise die Zwischenstecker FRITZ!DECT 200 und FRITZ!DECT 210 sowie die neue Glühbirne FRITZ!DECT 500 geschaltet werden, wobei sich das Licht auch dimmen lässt. Dank des eingebauten Temperatursensors misst FRITZ!DECT 440  die Umgebungstemperatur und kann so als externer Temperaturgeber für den Heizkörperregler von FRITZ! eingesetzt werden.

Die vier Tasten der Smart Home-Fernbedienung lassen sich frei konfigurieren. Der FRITZ!DECT 440 ist ab sofort für rund 60 Euro im Handel (zum Beispiel bei Notebooksbilliger.de*) erhältlich.

FRITZ!DECT 500: Vernetzte Glühbirne für das AVM Smart Home

Die FRITZ!DECT 500 ist eine LED-Lampe mit Lichtsteuerung für weißes und farbiges Licht. Sie lässt sich auf Knopfdruck über den Smart-Home-Standard DECT ULE in das FRITZ!-Heimnetz einbinden. Die neue LED-Lampe ist für E27-Fassungen geeignet. Voraussetzung für die Nutzung der Glühbirne ist eine FRITZ!Box mit FRITZ!OS 7.20. Die smarte LED-Lampe kostet rund 40 Euro und ist ab sofort erhältlich (zum Beispiel bei Notebooksbilliger.de*).

Erst vor wenigen Tagen hat AVM eine eigenständige Smart Home-App auf den Markt gebracht: FRITZ!App Smart Home: Neue App für AVM-Produkte steht bereit. Die Neuvorstellungen zeigen, dass der Netzwerkspezialist das Thema Smart Home weiter forcieren möchte. Gerade für Einsteiger dürfte die Möglichkeit interessant sein, eine oft bereits vorhandene Fritz!Box als Smart Home-Zentrale zu verwenden. Andererseits dürften viele Interessenten die Möglichkeit vermissen, die Geräte mit Sprachbefehlen zu steuern: Die Produkte von AVM lassen sich von Haus aus bislang weder mit Alexa, noch mit dem Google Assistant oder Siri schalten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren

Hol' Dir Deinen kostenlosen Smart Home Newsletter

 
Smarthome-Newsletter (Screenshot)
  • Smart Home News und Testberichte
  • Produktvorstellungen und Ideen für Dein vernetztes Zuhause
  • Tipps und Angebote rund um das Thema Smart Home
 

Mit einem Klick auf „Gratis anfordern“ bestätigst Du, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Der E-Mail-Newsletter erscheint in der Regel zwei bis drei Mal pro Monat und informiert über Smart Home- und ähnliche Themen (z.B. Haussicherheit). Des Weiteren bist Du damit einverstanden, dass Deine Daten und Dein Nutzungsverhalten (Zeitpunkt des Öffnens, Klicks auf Links etc.) durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter und Personalisierung zu erstellen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden, indem Du den Abmelde-Link am Ende einer Newsletter-Ausgabe anklickst oder uns eine E-Mail schickst (mail@vantica.de). Mit dem Widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletter wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking für die Zukunft widerrufen.
close-link