Eine Reinigungsstation, zwei rotierende Wischmopps, eine 3D-Hinderniserkennung und vieles mehr: Mit dem Deebot T20 Omni lässt sich jetzt das neue Flaggschiff aus dem Hause Ecovacs vorbestellen.

Der Ecovacs Deebot T20 Omni ist ein Saug- und Wischroboter mit besonderen Naschwischfähigkeiten. Der Hersteller nutzt hierfür zwei rotierende Mopp-Scheiben, die mit erhitztem Wasser in der Station gereinigt werden können. Das Schmutzwasser wird in einem separaten Tank aufgefangen.

Der Reinigungsroboter verfügt über ein Lasermodul zur Raumkartierung und Navigation im Dunkeln. Eine 3D-Hinderniserkennung soll im Weg liegende Gegenstände in Echtzeit erkennen, was bei den von uns getesteten Vorgängermodellen bereits erstaunlich gut funktioniert hat (siehe zum Beispiel unseren Ecovacs Deebot T10 Plus Test).

Der T20 Omni bietet laut dem Hersteller eine Saugleistung von 6.000 Pa und kann gleichzeitig wischen und saugen. Eine Teppicherkennung soll dafür sorgen, dass die Saugleistung automatisch erhöht wird. Zusätzlich werden die Wischmopps angehoben, so lange der Saugroboter den Teppichbereich reinigt.

Der Ecovacs Deebot T20 Omni kommt zum Monatswechsel in den Handel. Auf Saturn.de könnt Ihr das Gerät für 999 Euro vorbestellen – der reguläre Verkaufspreis soll bei 1.099 Euro liegen.

Update: Jetzt ist der T20 Omni auch bei Amazon erhältlich*. Der Saugroboter kostet bei diesem Händler 989 Euro und wird ab sofort ausgeliefert.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 18.06.2024 um 19:25 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Saugroboter kaufen: Darauf solltet Ihr achten

Die Auswahl an Saugrobotern ist mittlerweile unübersichtlich groß. Hier sind die drei wichtigsten Punkte, die bei der Auswahl berücksichtigt werden sollten.

  • Gute Navigationsleistung: Eine gute Navigation ist wichtig, um den Raum effektiv zu reinigen. Geräte, die auf eine Lasernavigation setzen, die idealerweise um eine Kamera-basierte Navigation ergänzt wird, können sich in der Regel besonders gut in den Räumen zurechtfinden.
  • Hohe Saugleistung: Die Saugleistung bestimmt, wie effektiv der Roboter Staub und Schmutz aufnehmen kann. Es ist ratsam, auf eine hohe Saugleistung zu achten, insbesondere wenn man Haustiere oder Teppiche hat.
  • Lange Akkulaufzeit: Die Akkulaufzeit ist wichtig, um sicherzustellen, dass der Roboter den Raum vollständig reinigen kann, ohne dass der Akku leer wird. Insbesondere wer eine große Fläche reinigen lassen möchte, sollte auf eine entsprechend lange Laufzeit achten.
  • Reinigungsstation: Einige Saugroboter ab dem mittleren Preissegment (ab 500 Euro aufwärts) sind mit einer Ladestation ausgestattet, die zusätzlich den Schmutz absaugt. Wer sich diesen Komfort leistet, muss nicht mehr regelmäßig den Schmutzbehälter des Saugers, sondern lediglich alle paar Wochen den Staubbeutel in der Reinigungsstation auswechseln (mehr dazu: Saugroboter mit Absaugestation oder ohne? Die Vor- und Nachteile im Überblick).

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 18.06.2024 um 23:03 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Ich bin Nico Zorn und beschäftige mich seit vielen Jahren intensiv mit dem Smart Home. Im Jahr 2013 habe ich mit HouseControllers eines der ersten deutschsprachigen Smart Home Magazine gegründet. Mehr über mich.