Mit der Nighthawk-Serie hat Netgear jetzt ein neues System auf den Markt gebracht, das mit der Mesh-Technologie für ein schnelles WLAN Zuhause oder im Büro sorgen soll.

Wie vergleichbare Systeme auch (siehe zum Beispiel unseren Bericht über den Verkaufsstart der günstigen Mesh-Router von Eero), ersetzen das Mesh-System von Netgear nicht den Router eures Internetanbieters (Fritzbox). Stattdessen wird der Nighthawk-Mesh-Router mit dem Router verbunden und spannt anschließend ein eigenes WLAN-Netz auf. Im Zusammenspiel mit den Satelliten kann so eine größere Fläche mit einem schnellen und zuverlässigen WLAN versorgt werden.


Laut Netgear lassen sich mit einem 2er Set (Mesh-Router und Satellit) bereits 250 Quadratmeter abdecken, mit einem 3er System sollen sogar 350 Quadratmeter möglich sein. Sowohl Router als auch Satellit sind mit jeweils zwei Gigabit-Ports ausgestattet, damit Spielekonsole, Fernseher oder andere Geräte angeschlossen werden können.

Bei der neuen Mesh-Serie kommt Wifi 6 zum Einsatz, was eine Geschwindigkeit von 1,8 GBit/s ermöglichen soll. Dank der OFDMA-Technologie soll sich die zur Verfügung stehende WLAN-Bandbreite zudem effizienter nutzen lassen.

Das Netgear Nighthawk MK62 WiFi6 Mesh WLAN System ist ab sofort für rund 255 Euro (2er Set) oder 354 Euro (3er Set) im Handel erhältlich. Kürzlich haben wir übrigens das Einsteiger-System Netgear Orbi RBK13 getestet, das bereits ab 170 Euro zu haben ist: Netgear Orbi RBK13 im Test: Günstiges Mesh-System für Einsteiger

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 30.12.2020 um 17:19 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Beitrag kommentieren