Geplante Sprachbefehle: Amazons Alexa versteht jetzt endlich Alexa-Befehle mit Zeitbezug.

Angekündigt wurde die Funktion bereits im Oktober, jetzt werden die planbaren Alexa-Sprachbefehle auch hierzulande ausgerollt.

“Alexa, schalte das Licht in 5 Minuten aus!” – mit Sprachbefehlen dieser Art konnte Alexa bislang nichts anfangen. Aktuell rollt Amazon aber ein Update aus, mit dem Alexa wieder ein klein bisschen schlauer wird und Sprachbefehle mit Zeitbezug versteht.

Ihr könnt also jetzt Alexa endlich mitteilen, dass beispielsweise in X Minuten das Licht ein- oder ausgeschaltet werden soll. Auch Sprachbefehle mit einer konkreten Uhrzeit werden unterstützt: “Alexa, schalte um 22 Uhr den Fernseher aus!”.

Warum Amazon derart lange braucht, um eine so simple Funktion umzusetzen, bleibt ein Rätsel. Immerhin zeigt es, dass Amazon seinen Sprachassistenten trotz der gewaltigen Verluste in dieser Sparte (zumindest vorerst) weiterentwickelt.

Bei den Echo-Lautsprechern in unserer Redaktion konnten wir die neue Funktion bereits erfolgreich ausprobieren. Wie sieht es bei euch aus: Funktionieren die planbaren Alexa-Sprachbefehle bei euch bereits? Wir freuen uns über eure Erfahrungen in den Kommentaren.

Anzeige / Letzte Aktualisierung am 22.01.2023 um 19:29 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

* Wenn Du auf einen Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet) klickst und anschließend Produkte bei dem Händler kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dies erhöht nicht den Preis, den Du bezahlst, aber sie hilft uns dabei dieses Magazin zu betreiben und auf störende Werbeformen zu verzichten.

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

Energiekosten senken & mehr Ideen
für Dein Smart Home: