Philips M100/12: Raumüberwachung mit dem iPhone

2
Philips-WLAN-Kamera

Philips M100/12: Überwachungskamera für Apple-Geräte

Wer sein Haus mit einer oder gar mehreren Überwachungskameras ausstatten möchte, musste vor noch nicht allzu langer Zeit mehrere hundert Euro investieren. Mittlerweile gibt es von diversen Herstellern WLAN Überwachungskameras, die für rund 100 Euro oder weniger zu haben sind (beispielsweise von 7Links oder Foscam).

Häufig sind für die Einrichtung dieser Kameras aber einige Grundkenntnisse im Bereich der Netzwerkkonfiguration erforderlich – insbesondere dann, wenn das Livebild auch unterwegs auf dem Smartphone aufgerufen werden soll.

Philips hat mit der kabellosen Überwachungskamera M100/12 ein Produkt auf den Markt, das eine einfache Einrichtung verspricht und für die Bedienung mit einem iPhone, iPad oder iPod Touch entwickelt wurde.

Für die Apple-Geräte ist eine entsprechende App im App Store verfügbar (In.Sight App), mit der unterwegs das Livebild betrachtet werden kann. Alternativ kann das Livebild natürlich auch mit einem Webbrowser aufgerufen werden.

Um den Einrichtungsvorgang unkompliziert zu gestalten, setzt Philips einen QR-Code ein. Dabei wird das Bild des QR-Codes vor die Kameralinse des iPhones oder iPad gehalten, um die In.Sight App zu aktivieren. Sobald das grüne Licht leuchtet, ist die Überwachungskamera betriebsbereit.

Die Philips M100/12 verfügt über einen magnetischen Standfuß, mit der die Kamera in den gewünschten Winkel gedreht werden kann. Auf Wunsch wird der Besitzer mit einer Push-Benachrichtung automatisch informiert, sobald Bewegungen oder Geräusche erkannt werden. Praktisch ist sicherlich auch die Dropbox-Integration: Die Ereignisse können in einem privaten Dropbox-Konto archiviert werden.

Die Raumüberwachungslösung für iPhones / iPads ist für rund 130 Euro im Handel erhältlich. In diesem Werbevideo stellt der Hersteller das Produkt vor:

 

Alternativen zur Philips M100/12

Mit der M100A/12 bietet Philips auch eine Variante der Kamera für Android Smartphones an. Diese Kamera ist ebenfalls für rund 130 Euro erhältlich. Die weiteren technischen Daten und der Fuktionsumfang ist mit der Philips M100/12 identisch.

Außerdem gibt es günstige WLAN-Kameras, wie zum Beispiel die von uns getestete Wansview NCB54. Diese Überwachungskamera sieht zwar nicht so schick aus und die Einrichtung setzt rudimentäre Netzwerkkenntnisse voraus, ist dafür aber bereits für rund 60 Euro zu haben.

 

Teilen:

2 Kommentare

  1. Die WLAN Kamera sieht schön aus und ist laut den Erfahrungsberichten im Web auch wirklich einfach einzurichten. Ich werde aber noch etwas warten bis der Preis noch günstiger wird – mehr als 100 Euro möchte ich für so ein Ding nicht bezahlen.

  2. Pingback: Philips M100A/12: Ein (gescheiterter) Testbericht der WLAN-Kamera mit iPhone-Anbindung - housecontrollers

Beitrag kommentieren

Dein Smart Home Newsletter – jetzt gratis anfordern!

Erhalte einmal pro Monat die wichtigsten Smart Home News und Testberichte.

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.