Überwachungskameras Netatmo Presence und Welcome jetzt mit Google Home kompatibel

0

Die beiden Überwachungskameras Presence und Welcome aus dem Hause Netatmo lassen sich ab sofort mit dem Google Assistant steuern.

Anwender, die einen Google Home-Lautsprecher besitzen, können über den Google Assistant das Flutlicht der Netatmo Presence Außenkamera einschalten („Ok Google, schalte das Licht im Garten an“). Nutzer von Presence und Welcome können die Bilder ihrer Kameras zudem auf ihrem Fernseher ansehen, sofern sie einen Google Chromecast Streaming-Stick verwenden („Ok Google, zeig mir die Garten Kamera auf meinem Fernseher“). Das entsprechende Update für die Überwachungskameras will Netatmo kurzfristig bereitstellen.

Die Außen-Überwachungskamera Presence kann zwischen Menschen, Tieren und Fahrzeugen unterscheiden und beispielsweise so konfiguriert werden, dass Videos nur von Menschen und nicht von Tieren und Fahrzeugen aufgezeichnet werden oder das integrierte Flutlicht nur auf Menschen reagiert (siehe auch Netatmo Presence im Test).

Letzte Aktualisierung am 18.06.2018 um 17:44 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

Die Netatmo Welcome für den Innenbereich geht noch einen Schritt weiter und ist mit einer Gesichtserkennung ausgestattet. Die Kamera kann mit Blick auf die Privatsphäre der Bewohner beispielsweise so konfiguriert werden, das Videos nur von unbekannten Personen aufgezeichnet werden (siehe auch Netatmo Welcome im Test).

Letzte Aktualisierung am 18.06.2018 um 17:54 Uhr / Affiliate Links* / Bilder: Amazon

HomeKit-Unterstützung für Netatmo Welcome lässt auf sich warten

Während die Netatmo Presence Kamera seit Anfang des Jahres mit Apple HomeKit kompatibel ist (Netatmo Presence: Überwachungskamera versteht sich jetzt mit Apple HomeKit), lässt das versprochene HomeKit-Update für die Indoor-Kamera Welcome bislang weiter auf sich warten. Aktuelle Informationen dazu, wann das Update bereitgestellt wird, liegen leider nicht vor.

Teilen

Beitrag kommentieren