Im Rahmen der CES 2021 hat nicht nur Philips Hue einige Neuheiten präsentiert, sondern auch der weniger bekannte Hersteller Twinkly von sich reden gemacht und drei recht interessante LED-Produkte vorgestellt.

Twinkly können einige von euch sicherlich aufgrund der gleichnamigen smarten Lichterkette, mit der man den Weihnachtsbaum in allen möglichen (und unmöglichen) Farbvarianten leuchten und animieren kann. Mit den jetzt vorgestellten Produkten will der Hersteller offenbar ganzjährig das Smart Home beleuchten.


Twinkly Squares: Buntes LED-Panel

Twinkly Squares
Twinkly Squares: Die LED-Panels zeigen auch animierte Sequenzen an.

Die aus unserer Sicht interessanteste Neuvorstellung ist Twinkly Squares. Das LED-Panel besteht aus 64 kleinen Feldern, die einzeln angesteuert und in unterschiedlichen Farben leuchten können. Mehrere Squares lassen sich kombinieren – bei Bedarf kann eine gesamte Wand mit den Panels „tapeziert“ werden.

Aus dem Video des Herstellers (siehe unten) geht hervor, dass die Panels offenbar auch über eingehende Anrufe informieren können und hierfür ein Telefonsymbol anzeigen. Animationen werden ebenfalls unterstützt – in dem Video sind animierte Farbverläufe und eine kurze Pac Man-Sequenz zu sehen.

Twinkly Line und Flex: Smarte LED-Leuchtstreifen

Die LEDs des ebenfalls neuen Leuchtstreifens Twinky Line lassens sich genau wie beim LED-Panel einzeln ansteuern, was interessante Lichteffekte ermöglicht. Die weitere Neuvorstellung Twinky Flex ist ein Leuchtstreifen mit einem Diffusor – die einzelnen LEDs sind somit nicht zu erkennen.

Das Produkt erinnert an den Philips Hue White and Color Ambiance LED Outdoor Lightstrip (Amazon*) und ist offenbar genau wie der Streifen von Philips wetterfest – zumindest wird in dem Video kurz eine Installation im Außenbereich gezeigt.

Twinkly Flex
Twinkly Flex: Mit dem Leuchtstreifen lassen sich auch Buchstaben formen.

Wir gehen davon aus, dass die neuen LED-Produkte im Laufe des Jahres auf den Markt kommen werden, Informationen zum Verkaufsstart und zu den Preisen gibt es aber noch nicht.

Herstellervideo: Vorstellung von Squares, Line und Flex

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Author

Nico berichtet seit 2013 über Smart Home-Themen und ist Herausgeber von Housecontrollers.de.

1 Kommentar

  1. Ich habe 2 Twinkly Weihnachts-LED’s, nicht ganz billig der Kram. Die Technik ist eine Katastrophe. Ich hatte die Hoffnung, dass die das über die Jahre verbessern, ist aber bisher nicht passiert. Permanent musste ich dieses Weihnachten die LED’s von der Steckdose trennen, weil man die LED’s mal wieder nicht ansteuern konnte. Meine Hoffnung ist, dass eine Firma aus Taiwan/China/Südkorea diese Idee kopiert und besser umsetzt. Dieses Produkt aus Italien überzeugt jedenfalls nicht.

Beitrag kommentieren