“Smarte” Beleuchtung: Ikea stellt Philips Hue Alternative vor

3

Gerüchte gab es schon länger, jetzt ist es offiziell: Ab April 2017 bietet Ikea ein smartes Beleuchtungssystem an. Die Kollektion umfasst LED-Leuchtmittel, Türen mit LED-Beleuchtung und LED-Lichtpaneele. Mit den “Plug and Play”-Lösungen lässt sich die Beleuchtung durch Dimmen und das Umschalten von warmem zu kaltem Licht in drei Schritten anpassen.

Die Produkte im Überblick:

  • TRÅDFRI LED-Lampen und Fernbedienung
  • FLOALT LED-Lichtpaneele
  • SURTE und JORMLIEN Türen mit LED-Beleuchtung für BESTÅ Schränke und METOD Küchenschränke.

Für die Installation musst das bisherige Leuchtmittel gegen eine TRÅDFRI LED-Lampe getauscht werden. Mit einer TRÅDFRI Fernbedienung können dann bis zu zehn Lichtquellen bedient werden.

Smarte Beleuchtung von Ikea

TRÅDFRI LED-Lampen und Fernbedienung: Smarte Beleuchtung von Ikea

Zu den Preisen der Lampen hat Ikea noch keine Angaben gemacht. Das Statement von  Björn Block, Business Leader für IKEA Home Smart, deutet aber darauf hin, dass die Produkte deutlich unter den Preisen der Konkurrenzzsysteme wie Philips Hue oder Osram Lightify liegen wird:

“Die vorhandene Technik wird als zu teuer und zu schwer verständlich wahrgenommen. Daher wollten wir TRÅDFRI Dimmer-Set einfach im Gebrauch und erschwinglich machen.”

Im Unterschied zu Philips Hue und Co. benötigt das System von Ikea keine Steuerungszentrale, allerdings lässt es sich offenbar ausschließlich mit der Fernbedienung und nicht mit dem Smartphone steuern. Bezüglich der Integration in vorhandene Smart Home-Systeme dürfte es dementsprechend düster aussehen.

Das Möbelhaus sieht im Smart Home-Geschäft großes Potenzial und hat die Einführung von weiteren vernetzten Produkten angekündigt. Laut der Untersuchung Strategy Analytics 2014 gelten derzeit rund 100 Millionen Haushalte als sogenannte Smart Homes. Die Analysten gehen davon aus, dass sich die Zahl bis in das Jahr 2020 mehr als verdoppeln wird.

In Schweden, Tschechische Republik, Italien und Belgien startet der Verkauf des Beleuchtungssystem bereits am 1. Oktober. Ikea-Fans im restlichen Europa müssen sich bis April 2017 gedulden. Wir informieren euch in unserem Smart Home-Newsletter über den Verkaufsstart.

Teilen:

3 Kommentare

  1. Pingback: Daten treiben Marketing, Vertrieb und neues Business | Handelskraft - Das E-Commerce und Online Marketing-Blog

  2. Pingback: Philips Hue Alternative: Ikeas Smart-Lighting Kollektion geht in den Verkauf - housecontrollers

Beitrag kommentieren

Smart Home-Newsletter anfordern & Gutschein erhalten

Jetzt den kostenlosen Housecontrollers.de-Newsletter anfordern und direkt einen 10 € Gutschein für den Smart Home Shop Tink.de erhalten!

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.